Neuss: Neuss bekommt eine "Woche der Nachhaltigkeit"

Neuss : Neuss bekommt eine "Woche der Nachhaltigkeit"

In anderen Städten findet eine "Woche der Nachhaltigkeit" bereits statt, vom 18. bis zum 23. Juni feiert sie nun auch in Neuss ihre Premiere. Ziel der Organisatoren, dies sind Neuss agenda 21 und die Stadt, ist, durch diverse Veranstaltungen das Thema Nachhaltigkeit in die Gesellschaft zu tragen und die Bevölkerung, Politik und Verwaltung für das Thema zu sensibilisieren.

Ausgangspunkt war der Beschluss des Stadtrats zu Beginn des vergangenen Jahres, als die Stadt der Erklärung des Deutschen Städtetages "2030 - Agenda für nachhaltige Entwicklung - Nachhaltigkeit auf kommunaler Ebene" beitrat. Angeregt hatten den Beschluss das Forum Transition Town von Neuss agenda 21 und die Neusser Eine-Welt-Initiative. Bürgermeister Reiner Breuer griff den Vorschlag gerne auf und übernahm die Schirmherrschaft.

In einer viermonatigen Vorbereitungszeit stellten die Organisatoren ein Programm für Kinder, Jugendliche und Erwachsene zusammen. Los geht es am 18. Juni ab 18 Uhr mit der Ausstellung "Endlich Wachstum" im Romaneum. Ebenfalls findet im Romaneum ab 19.30 Uhr der Vortrag "Befreiung vom Überfluss" statt. Der Workshop "Upcycling" in der Stadtbibliothek ist am 19. Juni ab 10 Uhr für Grundschüler gedacht, bei dem auch das Buch "Agenda 2030 - 17 Ziele für unsere Welt" vorgestellt wird. Am selben Tag trifft sich um 19 Uhr der Mittelstandstreff zum Thema "Nachhaltige Mobilität" im Romaneum. Das 15. Neusser Stadtgespräch hat am 20. Juni im Kulturforum Alte Post "Klimawandel und Klimaschutz in den Städten" zum Thema. Ein Konzert der Grupo Sal und eine Lesung von Alberto Acosta findet am 21. Juni im Martin-Luther-Haus statt, parallel läuft im Romaneum der Workshop "Upcycling". Auf dem Markt vor dem Rathaus steht am 22. Juni das Thema E-Mobilität im Mittelpunkt. Nachmittags beginnt um 16.30 Uhr im Romaneum ein Kochen mit vor dem Abfall geretteten Lebensmitteln. Ab 19 Uhr läuft im Hitch-Kino der Film "Free lunch society - Komm, komm, Grundeinkommen". Vom 19. bis zum 21. Juni gibt es jeweils von 16 bis 17 Uhr in der VHS im Romaneum verschiedene Vorträge. Die "Woche der Nachhaltigkeit endet am 23. Juni mit dem Umweltmarkt mit 30 Ständen von 10 bis 15 Uhr auf dem Markt und Freithof.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.transitiontown-neuss.de.

(NGZ)