1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss; Autofahrer fährt 11-Jährige an und verschwindet vom Unfallort

Kurz geholfen und dann weg : Autofahrer fährt 11-Jährige in Neuss an und verschwindet vom Unfallort

Ein Autofahrer touchierte ein 11-jähriges Mädchen, als sie an einer Kreuzung bei „Grün“ die Straße überqueren wollte. Er half ihr kurz und war dann weg. Wie das Mädchen den Fahrer und sein Auto beschreibt.

Eigentlich wollte eine 11-Jährige am Freitagmorgen, 14. Januar, gegen 7.50 Uhr nur die Kreuzung Engelbertstraße/ Adolfstraße bei "Grün" in Richtung Marie-Curie-Gymnasium überqueren. Dabei wurde das Mädchen auf ihrem Fahrrad von einem aus Richtung Berliner Platz kommenden Fahrzeug touchiert und stürzte auf die Fahrbahn.

Der Autofahrer stieg aus und half der Schülerin, das Fahrrad auf den Gehweg zu tragen. Nachdem er sich bei dem Mädchen erkundigt hatte, ob es ihr gut gehe, entfernte er sich zügig von der Unfallstelle. Das Mädchen blieb unverletzt, an dem Fahrrad entstand geringer Sachschaden.

 Bei dem Fahrzeug des Unfallverursachers soll es sich um einen weißen Personenwagen, vermutlich der Marke Renault handeln. Nach Angaben des Mädchens soll das Auto einem VW Caddy ähnlich sehen. Im Kennzeichen seine die Buchstaben "K" und "F" vorhanden gewesen.

 Den Fahrer beschreibt die Schülerin als circa 45 Jahre alt, etwa 185 Zentimeter groß, mit schlanker Statur und hellbraunen kurzen Haaren. Die Haare sollen oben länger und zu einer Seite gegelt gewesen sein. Der Mann hatte Bartstoppeln, eine breite Nase und trug eine Brille.

 Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise auf den Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131 300-0 beim Verkehrskommissariat zu melden.

(NGZ)