1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Arndt übernimmt Kühlfahrzeugvermieter Frigo-Rent

Neusser Autovermietung : Arndt übernimmt Kühlfahrzeugvermieter

Der Neusser Autovermieter hat zum 1. April den Kühlfahrzeugvermieter Frigo-Rent gekauft. Ziel ist es, Deutschlands größte inhabergeführte Kühlfahrzeugvermietung zu werden.

Die Neusser Autovermietung Arndt baut seine Flotte aus. Zum 1. April hat die Gruppe den Kühlfahrzeugvermieter Frigo-Rent Services GmbH überommen. Die Arndt-Gruppe geht davon aus, dass die Nachfrage in der Kühlfahrzeugbranche stark wachsen wird und flexible Mietmodelle gefragter denn je werden.

Mit der Übernahme baut Arndt ihre Stellung als breit aufgestellter Mobilitätsdienstleister weiter aus. Das Neusser Unternehmen übernimmt durch den Kauf der Frigo-Rent die Standorte in München, Ulm, Willich/Düsseldorf und Hamburg. „Die Entwicklung in der Lebensmittellogistik durch Delivery Dienste ist rasant. Mit dem Kauf der Frigo-Rent ergreifen wir die Gelegenheit, eine starke Marke in der Kühlfahrzeug-Vermietbranche mit innovativen und flexiblen Vermiet-Konzepten neu zu platzieren“, erklärt Geschäftsführer Matthias Arndt: „Ziel ist es, mit Frigo-Rent die größte inhabergeführte Kühlfahrzeugvermietung Deutschlands zu werden – und das herstellerunabhängig.“

Arndt verfügt über jahrzehntelange Erfahrung in der Vermietung von Kühlfahrzeugen und Expertise in der Konfiguration und Ausstattung dieser Spezialfahrzeuge. Darüber hinaus bringt der Autovermieter die eigene Kühlflotte sowie die Stärke in der Entwicklung interessanter und lukrativer Nischen in die neu erworbene Gesellschaft ein.

  • Imkerin Jennifer Hoeder betreut das Projekt
    Start-Up „Bee-Rent“ : In Viersen wohnen Bienen zur Miete
  • Pandemie : 225 bestätigte Corona-Fälle im Rhein-Kreis Neuss
  • Die Hinweise auf den Aufklebern wurden
    Reaktion auf Rassismus-Debatte : Stadtwerke Neuss streichen „Schwarzfahren“

Rico Renatus wird als Brand Manager für die Frigo-Rent arbeiten. Er ist ein erfahrener Branchenkenner mit 25 Jahren Kühlfahrzeug-Vermieterfahrung. „Mit dem Know-How und Netzwerk von Rico Renatus und der langjährig etablierten Geschäftsorganisation von Arndt wird es uns gelingen, die Frigo-Rent erfolgreich auf dem Markt neu auszurichten. Die jetzt geplante Erweiterung unseres Flottenportfolios ist Teil unserer langfristigen Investitions- und Wachstumsstrategie“, erklärt Matthias Arndt.

Im Zuge der Corona-Pandemie war die Arndt-Gruppe intensiv mit der Erschließung neuer Kundenpotenziale beschäftigt. Unter anderem werden innovative Langzeit-Mietkonzepte angeboten. „Fahrzeuge mieten, wie Serien streamen. Der flexible Mobilitätsbedarf wird wichtiger denn je“, erklärt Matthias Arndt.

(NGZ)