1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Angelo Franciamore ist seit 50 Jahren Eisverkäufer

Angelo Franciamore aus Neuss : Seit 50 Jahren im Dienst der Waffel

Angelo Franciamore sollte vor allem Besuchern des Neusser Kinderbauernhofs ein Begriff sein. Dort steht der 64-Jährige nämlich regelmäßig mit seinem Eiswagen – aber was für ein Mensch steckt hinter den süßen Leckereien?

Erdbeere oder Stracciatella, Spaghetti-Eis oder Banana-Split: Angelo Franciamore freut sich, wenn er den Eislöffel in die Hand nehmen und seinen Kunden das gewünschte Eis zubereiten kann. Genau das macht er bereits seit 50 Jahren. Als er mit 14 Jahren nach Deutschland kam, wusste er noch nicht, dass er länger bleiben würde, als geplant. „Eigentlich bin ich bloß zu Besuch gekommen“, sagt Franciamore lachend. „Mein Bruder hatte hier eine Eisdiele. Es hat mir jedoch so gut gefallen, dass ich mich dazu entschieden habe, in Deutschland zu bleiben.“

Seine Liebe zum Eis bewog ihn schließlich dazu, die Leidenschaft zum Beruf zu machen. Mit 14 Jahren fing der gebürtige Sizilianer schließlich an, Eis zu verkaufen. Mit Erfolg, denn im Laufe der vergangenen Jahrzehnte gelang es Franciamore, sich mit seinem Eis in Neuss einen Namen zu machen. Häufig steht er am Kinderbauernhof, wo er von 14 bis 17 Uhr sein Eis verkauft. Ruhige Minuten hat der 64-Jährige dabei kaum, denn trotz der Corona-Pandemie stehen die Menschen teilweise Schlange vor seinem Eiswagen. „Produziert wird morgens von 6 bis 11 Uhr“, erzählt Franciamore. „Danach fahre ich durch verschiedene Stadtteile, unter anderem Holzheim und Weckhoven, und verkaufe dort das Eis.“ Neben den klassischen Eissorten und -bechern bietet der 64-jährige Italiener weitere besondere Sorten an. Mit seiner „Hits 4 Kids“-Eisserie macht er vor allem seinen jüngeren Gästen Freude: Sie können dort zum Beispiel zwischen dem Hello Kitty oder dem Smarties-Becher wählen, Sirup, Streusel und weitere Toppings gibt es ebenfalls.

  • Süßer Lohn für 16.373 Kilometer auf
    Stadtradeln in Dormagen : Friedensschule feiert Titelverteidigung mit Eis aus Bella Italia
  • Aus der Cannabis-Pflanze lassen sich etwa
    Klage gegen die Stadt Düsseldorf : Gerichtsentscheidung zum Verkauf von Cannabidiolen gefallen
  • Bleibt die Inzidenz stabil darf die
    Corona-Regeln in der Übersicht : Was hat im Rhein-Kreis Neuss geöffnet? Was ist erlaubt?

Im Sommer ist dank des warmen Wetters mehr zu tun als im Winter, Langeweile hat Franciamore bei seiner Arbeit jedoch nie. „Es kommt nicht selten vor, dass ich am Tag 14 oder 15 Stunden beschäftigt bin“, sagt Franciamore. „Ich fange morgens früh mit der Produktion von meinem Eis an, der Verkauf zieht sich ebenfalls über den Großteil des Tages hin, da man Eis ja nicht nur zu einer speziellen Tageszeit isst.“

Dennoch ist Angelo Franciamore über seine Berufswahl sehr glücklich. Vor allem den direkten Kontakt zu den Menschen schätze er sehr. „Ich unterhalte mich sehr gerne mit meinen Kunden. Und ich freue mich, wenn ich sie mit meinem Eis zufriedenstellen kann. Besonders die Kinder freuen sich über ein Eis – und das sieht man ihnen auch an. Das ist es, was mich persönlich erfüllt.“

Auch in Zukunft wird Franciamore sein Eis in Neuss verkaufen. Wer ihn am Kinderbauernhof antreffen möchte, hat vor allem nachmittags gute Chancen. Meist steht er mit seinem Eiswagen in der Nähe des Parkplatzes, oder, sobald er wieder öffnet, am Spielplatz vom Kinderbauernhof. So haben es die Kleinen gar nicht weit, wenn sie eine kurze Pause brauchen und diese mit Angelo Franciamores italienischem Eis verbringen möchten.