1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Am Hauptbahnhof wurden jetzt mehre Sitzbänke von der Deutschen Bahn ausgetauscht

Bürgermonitor aus Neuss : Sitzbänke werden für Fahrgäste auf Vordermann gebracht

Am Neusser Hauptbahnhof wurden jetzt mehre Elemente ausgetauscht. Fahrgäste hatten fehlende Sitzbänke bemängelt.

Für Detlev Meschke und weitere Fahrgäste war es eine negative Überraschung, als sie auf den Bahnsteigen 5 und 6 sowie 7 und 8 des Neusser Hauptbahnhofes feststellten, dass die Sitzgelegenheiten dort abgebaut worden waren. Nur noch die zubetonierte Fläche gab Hinweis darauf, wo sie zuvor befanden.

Bereits Ende Juli vergangenen Jahres hatten Mitarbeiter der Deutschen Bahn begonnen, die Elemente an der Stelle zu entfernen. Auf den hoch frequentierten S-Bahnsteigen fehlten damit insgesamt 36 Sitzplätze.

Meschke hätte sich zumindest über eine Information der Deutschen Bahn gefreut – zum Beispiel Zettel, auf denen erklärt wird, wie die weitere Vorgehensweise ist und wann neue Maßnahmen getroffen werden. Dies sei aber ein „grundsätzliches Serviceproblem“ der Bahn, sagt er.

Bereits Ende September vergangenen Jahres hatte die Deutsche Bahn auf Nachfrage unserer Redaktion angekündigt, dass an der Stelle neue Sitz-Elemente angebracht werden, die „wesentlich moderner als die alten“ sein sollen. Die sogenannten Windschutzelemente mit den Sitzplätzen hätten aus „Verschleißgründen“ ausgetauscht werden müssen. „Der Einbau beginnt in sechs bis acht Wochen“, kündigte ein Bahnsprecher Ende September an, ließ jedoch die Hintertür offen, dass es auch etwas länger dauern könnte. Man sei schließlich auf den Hersteller angewiesen.

Auch wenn es tatsächlich zu einer Verzögerung beim Einbau gekommen ist, können sich Detlev Meschke und andere Fahrgäste am Neusser Hauptbahnhof jetzt freuen. Denn die Bahn hat Wort gehalten und auf den Bahnsteigen 5 und 6 sowie 7 und 8 neue, geschützte Wartezonen eingerichtet, „die auch vom Design her überzeugen“, lobt Meschke. Nun hofft der Neusser, dass sich Graffiti-Sprayer und Menschen mit Hang zur Zerstörungswut nicht an den neuen Sitzgelegenheiten zu schaffen machen.