1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: 13.00 Haushalte nutzen die Biotonne

Müllentsorgung in Neuss : Rund 13.000 Haushalte nutzen die Biotonne – Nachfrage steigt

Die Abfall- und Wertstofflogistik (AWL) Neuss meldet einen deutlichen Anstieg bei den Biotonnen. Zudem beteiligt sie sich an der bundesweiten „Aktion Biotonne Deutschland“ und wirbt unabhängig von dieser Kampagne bereits seit Jahresbeginn für die Bestellung und Nutzung der Biotonne.

„Wir haben im Januar begonnen, die für die Biotonne in Frage kommenden Haushalte anzuschreiben. Bis jetzt hat unser Kundencenter 640 Neubestellungen entgegengenommen“, erklärt AWL-Geschäftsführer und Umweltdezernent Matthias Welpmann. „Das entspricht einem Zuwachs von mehr als fünf Prozent gegenüber Jahresbeginn.“

Die Anschrift der Haushalte soll bis zum Jahresende fortgesetzt werden. Derzeit sind in Neuss rund 13.000 Biotonnen im Umlauf. Dennoch landen immer noch viele Abfälle, die im Garten oder in der Küche anfallen, in der Restmülltonne. Das soll sich ändern. „Organische Abfälle sind zu wertvoll, um in der Müllverbrennung zu landen. Richtig getrennt kann aus den Abfällen wertvoller Kompost sowie Strom und Energie hergestellt werden“, erklärt Welpmann. „Die Nutzung der Biotonne ist ein einfacher Beitrag, unsere Welt ein Stück nachhaltiger zu machen. Das ist gut für Neuss und unsere Umwelt.“ Parallel zur Anzahl der Biotonnen sind auch die darin entsorgten Müllmengen in den vergangenen Jahren gestiegen. Wie die AWL mitteilt, waren es 2015 noch 5616 Tonnen und 2017 bereits 6187 Tonnen Biomüll.

  • Karin Schwanfelder vom Rhein-Clean-Up Dormagen Zons.
    Müll um den Silbersee : Rhein-Clean-Up Dormagen hilft jetzt in Neuss
  • Ein Tisch (zwei Haushalte), der vor
    Gäste trotzen dem Regen : Neuss feiert sein Gastro-Comeback
  • E-Scooter in der Neusser Innenstadt.
    Elektrische Roller und Fahrräder : Fünf weitere E-Scooter-Anbieter wollen nach Neuss

In der Biotonne können Gemüse- und Obstabfälle, Rasenschnitt, Laub, verwelkte Blumen und gekochte Essensreste entsorgt werden. Die Tonne wird alle zwei Wochen durch die AWL geleert. Die Jahresgebühr für die Nutzung der Biotonne beträgt 48,40 Euro. Eine Bestellung ist per E-Mail an [email protected] möglich. Fragen werden unter der Rufnummer 02131 124480 beantwortet.

Die „Aktion Biotonne Deutschland“ läuft vom 8. bis 29. September. Ziel ist es, dass weniger Fremdstoffe und gleichzeitig mehr verwertbare Bioabfälle aus den Haushalten über die Biotonne in die Entsorgung gelangen. Weitere Informationen gibt es unter www.aktion-biotonne-deutschland.de im Internet.

(NGZ)