Neuss: Neuer Vorstand sichert Erhalt der Cornelius-Gesellschaft

Neuss: Neuer Vorstand sichert Erhalt der Cornelius-Gesellschaft

Der Fortbestand der Cornelius-Gesellschaft stand lange auf der Kippe, doch jetzt ist er gesichert. Denn mit Thomas Schommers stellte sich der Mitgliederversammlung im Haus Selikum ein Bewerber für das Amt des ersten Vorsitzenden zur Wahl - und wurde akzeptiert. Er folgt im Amt auf Michael Möller, der aus beruflichen Gründen nach Nettetal umgezogen ist und seinen Abschied vom Vorsitz schon vor mehr als einem Jahr angekündigt hatte.

Dass der Fortbestand der Gesellschaft, die vor Ort wie ein Heimatverein wahrgenommen wird, den Selikumern nicht gleichgültig ist, zeigt die Teilnahme von mehr als 50 Mitgliedern an dieser fast schon schicksalhaften Sitzung. Über den Ortsteil hinaus ist die Gesellschaft, die in zwei Jahren ihr Gold-Jubiläum feiert, vor allem als Veranstalter des Appeltaatefestes Anfang September. Für ihre Mitglieder organisiert sie zweimal im Jahr den Seniorenkaffee, Wanderungen, Radtouren - und am 21. April einen Ausflug zum Kölner Zoo. Am 30. Mai trifft man sich zum Maibaumsingen.

Die Vorstandsarbeit teilt sich Schommers mit Thomas Schwarz, dem neuen zweiten Vorsitzenden. Rolf Apel (Geschäftsführer), Bodo Krings (Schatzmeister), Eckhard Lade (Schriftführer) und vier Beisitzer komplettieren das Team.

(NGZ)