1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Neuer Masterstudiengang am EUFH-Campus in Neuss

Neuss : Neuer Masterstudiengang am EUFH-Campus in Neuss

An der Europäischen Fachhochschule (EUFH) in Neuss haben nach dem Start ins neue Jahr neue Studierende ihr berufsbegleitendes Masterstudium aufgenommen. Das teilt die EUFH mit. Die Studierenden hatten jetzt ihren ersten Vorlesungsabend in Marketingmanagement, Logistikmanagement und Human Resource Management. Am Campus Neuss startete zum ersten Mal eine kleine Gruppe in ihr Studium Human Resource Management. Damit erweitert die Hochschule ihr Angebot im Masterbereich am Standort Neuss.

Rainer Paffrath, Vizepräsident für postgraduales Studium an der EUFH, begrüßte die neuen Studierenden und beglückwünschte sie zu ihrem Entschluss, den Master neben ihrer Berufstätigkeit angehen zu wollen. "Die Wirtschaft braucht Leute, die die Möglichkeiten mitbringen, etwas zu gestalten und Verantwortung zu tragen", betonte der Professor. Gemeinsam mit ihm hießen auch die Studiengangsleiter der Masterprogramme die Studienstarter an der EUFH willkommen.

Im Jahr 2011 waren die ersten Studierenden an der EUFH in ein Masterstudium gestartet. Die neuen Studierenden beginnen das Jahr 2018 nun damit, ihr Wissen an der EUFH zu vertiefen, sich weiter zu entwickeln und ihre beruflichen Chancen zu erhöhen. Die Masterprogramme sollen den Studierenden den Weg zu dem beruflichen Erfolg ebnen, den sie anstreben. Berufsbegleitend erwerben sie Fachwissen und breitgefächerte Managementkompetenzen, ohne ihr aktuelles berufliches Engagement unterbrechen zu müssen.

Die Europäische Fachhochschule ist Teil der Klett-Gruppe. Mit ihren 67 Unternehmen an 33 Standorten in 15 Ländern ist die Klett-Gruppe nach eigenen Angaben ein führendes Bildungsunternehmen in Europa. Das Angebot der Gruppe reicht vom klassischen Schulbuch bis zu modernen interaktiven Lernhilfen, von der Fachliteratur bis zur schönen Literatur.

  • DIe Parkbank wurde so beschädigt, dass
    Feuer in Neuss : Unbekannte setzen Parkbank in Brand
  • Monika Mertens-Marl lässt die vergangenen Monate
    Politik in Neuss : Ortsverband plant Mobilitäts-Workshop
  • Polizei sucht Zeugen : Bushaltestellen in Neuss mutwillig beschädigt

Zudem ist die Klett-Gruppe ein privater Anbieter von Bildungs- und Weiterbildungsdienstleistungen. Die 3605 Mitarbeiter in den Unternehmen der Gruppe erwirtschafteten 2016 einen Umsatz von 537,3 Millionen Euro.

(NGZ)