1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Neuer Bezirkskönig kommt aus Holzbüttgen

Neuss : Neuer Bezirkskönig kommt aus Holzbüttgen

Gerhard Schmitz von der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft in Holzbüttgen ist neuer Neusser Bezirkskönig. Die 18 Bruderschaften des Bezirksverbandes Neuss im Bund der Historischen Deutschen Bruderschaften ermittelten den neuen Bezirkskönig am Wochenende im Norfer Von-Waldt-hausen-Stadion.

Nachdem rund 500 Schützen mit viel Musik durch die Straßen gezogen waren, ging es ans Schießen. Besonders die gastgebende St.-Andreas-Bruderschaft Norf um Brudermeister Georg Gellen erinnerte sich gerne an das Bezirksschießen im vergangenen Jahr. Da ging Andreas Nickel als Sieger hervor und wurde zum Bezirkskönig.

Bei der abendlichen Proklamation gab er jetzt das Silber an Schmitz weiter. Dem Kaarster gehört eine Baumschule, er marschiert seit fast vier Jahrzehnten bei "Jung Hubertus" mit. Schmitz wurde erst vor sechs Wochen beim Jubiläumsbiwak König der Holzbüttgener. Mit dem 119. Schuss bezwang der Gartenbautechniker den Holzvogel.

Damit stellt die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Holzbüttgen insgesamt zum siebten und innerhalb der vergangenen acht Jahre zum vierten Mal den Bezirksregenten. "Nach den Schwierigkeiten, die wir in Holzbüttgen hatten, freuen wir uns umso mehr, in unserem Jubiläumsjahr und in dem Jahr, in dem wir das Bezirksschützenfest ausrichten, auch den Bezirkskönig in unseren Reihen zu haben", sagte Sebastianer-Brudermeister und Bezirksgeschäftsführer Volker Schöneberg.

Er nahm nach 109 Schüssen im Preisschießen der Ex-Bezirkskönige den Wanderpokal entgegen. Den Jungschützen-Wanderpokal ging an Christian Becker von der St.-Sebastianus-Bruderschaft Hülchrath (147. Schuss), Armin Grolms von St. Hubertus Neuss sicherte sich mit dem 123. Schuss den Franz-Josef-Freund-Pokal.

(NGZ)