Neue Korpssieger in Holzheim und auf der Furth

Hubertuskönig in Holzheim : Neue Korpssieger in Holzheim und auf der Furth

Die Holzheimer Bürgerschützen haben keinen Königsbewerber gefunden, das St.-Hubertuskorps war zeitgleich erfolgreicher. Korpskönig wurde Reimund Bongartz vom Zug Waidmannsheil. Öfter schon zweiter Sieger, setzte sich der 56-Jährige nun gegen einen Mitbewerber durch und wurde mit dem 48. Schuss Nachfolger von Thomas Papenheim.

Die Pfänder errangen   Marcel Sänger (Hauptmannszug Jägermeister) und –  allesamt vom Zug „Glücksritter – Helmut Ganswich,  Walter Kremer und Georg Bartusch.

Nachdem die Holzheimer Schützenlust mit Manfred Fägenstädt bereits ihren König ermittelt hat, hat sich Haus-Christian Kautz vom Zug „Florianer“ die Korpssieger-Würde gesichert. Er setzte sich gegen die Mitbewerber Hans-Günter Hammelstein und Uwe van Hoft durch.

Geschossen wurde auch bei der Schützenlust im Further Regiment, wo sich   Kevin Fremke mit dem 164. Schuss gegen fünf Mitbewerber durchsetzte und sich die  Königswürde sicherte. Der 32-Jährige gehört seit 20 Jahre zur Schützenlust und war schon zwei Mal Gesellschaftsprinz. Die Pfänder sicherten sich Tobias Schumacher,  Tobias Bayer, der sich auch die Prinzenwürde sicherte,  Oliver Hennesen, und  der König selbst.

(ho-)
Mehr von RP ONLINE