1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Neubau für Grundschule endlich in Sicht

Neuss : Neubau für Grundschule endlich in Sicht

Neuss Die Räume strahlen den Charme der Sechziger-Jahre aus, die Fenster sind vergittert. Trotzdem dringt Lachen und Heiterkeit heraus, Dutzende Kinder flitzen umher oder sitzen zusammen an Tischen und spielen. "Alles gut organisiert", sagt Renate Meuter.

Neuss Die Räume strahlen den Charme der Sechziger-Jahre aus, die Fenster sind vergittert. Trotzdem dringt Lachen und Heiterkeit heraus, Dutzende Kinder flitzen umher oder sitzen zusammen an Tischen und spielen. "Alles gut organisiert", sagt Renate Meuter.

Sie leitet die Nachmittagsbetreuung an der Martin-Luther-Schule. Keine leichte Aufgabe, denn von den 210 Grundschülern nutzen 136 die Angebote der Offenen Ganztagsgrundschule (OGS). Eine Quote, die kaum eine andere Schule erreicht.

Aber es ist beengt, es fehlen Räume im Souterrain, wo lediglich eine Toilette zur Verfügung steht. Aber eine nachhaltige Verbesserung ist in Sicht. Denn der Schulausschuss beschloss gestern Abend, dass die Verwaltung prüfen soll, den Neubau für die OGS von Martin-Luther-Schule und Kreuzschule, die beide den Schulstandort Sternstraße bilden, kurzfristig zu verwirklichen.

Das Geld dafür soll aus dem Konjunkturpaket II des Bundes fließen. Immerhin hat das Gebäudemanagement der Stadt signalisiert, den für die notwendigen Baumaßnahmen erforderlichen Eigenanteil von 130 000 Euro bereit zu stellen. Für Schulausschuss-Vorsitzende Stephanie Wellens (CDU) stellte sich gestern die Frage, ob die "Voraussetzungen gegeben sind, dass diese Baumaßnahme als zusätzliches Projekt von diesen Mitteln umgesetzt werden kann. Das muss geprüft werden."

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der Neuß-Grevenbroicher Zeitung.

(NGZ)