Kommentar : Nagelprobe

An Beteuerungen, die Koalition nicht zerbrechen lassen zu wollen, hatte es nicht gemangelt, an Säbelrasseln aber auch nicht. Er müsse dann die Parteigremien zusammenrufen, hatte Heinrich Köppen schon vor der gestrigen Sitzung für den Fall gedroht, dass die CDU-Position zum Thema Windkraft Beschluss wird.

Dann gehe es um Konsequenzen. Dieser Fall ist nun eingetreten. Viel Zeit, sich über Konsequenzen klar zu werden, bleibt beiden nicht. Denn mit dem Thema Kindergartengebühren ist schon in der nächsten Woche ein weiterer Punkt aufgerufen, der zuletzt für Dissens gesorgt hatte. Hält die Koalition auch dieser Nagelprobe nicht stand, dürften die Worte "Koalition" und "Verlässlichkeit" in Neuss nicht mehr in einem Atemzug genannt werden. Christoph Kleinau

(NGZ/rl)