Nach Vandalismus: Aufzug an Pierburg-Brücke in Neuss bald wieder nutzbar

Reparatur in Neuss wohl noch 2018 : Aufzug an der Pierburg-Brücke bald wieder nutzbar

Immer wieder wurde der Lift in der Vergangenheit Opfer von Vandalismus. Noch in diesem Jahr soll gehandelt werden.

Repariert, defekt. Repariert, defekt! Diese zwei Wörter könnte man fast beliebig oft wiederholen, um das traurige Dasein des Aufzugs an der Pierburg-Brücke zu beschreiben. Immer wieder wurde der Lift in der Vergangenheit Opfer von Vandalismus und konnte nicht mehr benutzt werden. Nachdem er mehrfach wieder instand gesetzt wurde, stand er bereits kurz nach den Reparaturen still, sodass die Stadt den Lift schließlich mit Brettern verbarrikadieren ließ.

Doch nun tut sich etwas. Denn wie Pressereferent Tobias Spange auf Nachfrage unserer Redaktion mitteilte, soll – wenn alles nach Plan läuft – der Aufzug noch in diesem Jahr wieder in Betrieb genommen werden. Der Unterschied zu früheren Reparaturen, der gewährleisten soll, dass der Aufzug auch benutzbar bleibt: Videokameras werden an der Stelle installiert, die aufzeichnen sollen, wer den Aufzug betritt. Das soll potenzielle Menschen mit Zerstörungswut abschrecken beziehungsweise Erkenntnisse über die Täter liefern, wenn wieder mal etwas beschädigt wurde.

Eigentlich hätten diese Maßnahmen bereits vor einigen Wochen abgeschlossen werden sollen. Bei der versuchten Reparatur seien jedoch deutlich mehr Schäden festgestellt worden als zuvor angenommen. Dadurch wurde die Beschaffung zusätzlicher Ersatzteile notwendig.

Das Thema Videoüberwachung von öffentlichen Plätzen ist in Neuss ein aktuelles. Auch die Deutsche Bahn hatte jüngst angekündigt, den Neusser Hauptbahnhof mit zusätzlicher, moderner Kameratechnik auszurüsten. Auch über Kameras im Marienviertel wird immer wieder diskutiert.

(jasi)
Mehr von RP ONLINE