1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Mutmaßliche Räuberbande in Haft

Neuss : Mutmaßliche Räuberbande in Haft

Die Männer sollen auch in Neuss einen Geldtransporter überfallen haben.

Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei hat gestern Morgen eine mutmaßliche Räuberbande gefasst. In Wuppertal, Solingen und Mettmann seien zeitgleich mehrere Wohnungen durchsucht und fünf Männer im Alter zwischen 30 und 53 Jahren festgenommen worden, teilten die zuständige Polizei und Staatsanwaltschaft in Hagen mit. Die Tatverdächtigen sollen in den vergangenen beiden Jahrzehnten Geldtransporter in Nordrhein-Westfalen überfallen haben. Unter anderem wird der mutmaßlichen Räuberbande zur Last gelegt, im Jahr 2000 einen Überfall auf einen Geldtransporter in Neuss verübt zu haben. Das erklärte der zuständige Staatsanwalt in Hagen gestern auf Nachfrage unserer Redaktion. Weitere Details zu den Vorwürfen gegen die mutmaßliche Bande nannte er allerdings nicht. Äußern werde man sich dazu vermutlich erst in der kommenden Woche, sagte er.

Die Ermittlungen zu mehreren bewaffneten Raubüberfällen auf Geldtransporte seit 1997 hätten zu den Tatverdächtigen geführt. Demnach hatten die Ermittler Spuren erneut untersucht. Das Spezialeinsatzkommando der Polizei sei eingesetzt worden, weil die Räuber die Geldtransporte mit Schnellfeuergewehren überfallen haben sollen. Die Tatverdächtigen sollen nun vernommen werden.

Die Polizei in Hagen teilte gestern mit, die Ergebnisse werden nach den Vernehmungen bei einer Pressekonferenz vorgestellt. Ein Termin dafür stehe wegen der Komplexität der Ermittlungen allerdings noch nicht fest und werde zeitnah bekanntgegeben. Mehr teilten die Ermittler vorerst nicht mit.

(NGZ)