1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Mittwoch wird gestreikt: Auswirkungen auf Neuss

Neuss : Mittwoch wird gestreikt: Auswirkungen auf Neuss

Die für den morgigen Mittwoch angekündigten Warnstreiks im öffentlichen Dienst werden voraussichtlich Auswirkungen auf die Verkehrsbetriebe der Stadt sowie auf die Stadtverwaltung und die städtischen Kitas haben.

Planmäßig erfolgt die Müllabfuhr der Abfall- und Wertstofflogistik (AWL), die InfraStruktur Neuss (Stadtentwässerung, Tiefbauamt) hat einen Notfallplan erstellt.

Busverkehr Die Beschäftigten der West-Bus GmbH, an der auch die Stadtwerke beteiligt sind, wurden zum Streik aufgerufen. Wie viele Mitarbeiter sich an den Gewerkschaftsmaßnahmen beteiligen, stehe noch nicht fest, hieß es bei den SWN. "Wir sind zuversichtlich, dass wir mit zusätzlichen eigenen Mitarbeitern die Verkehrsspitzen am Morgen, am Nachmittag und im Spätverkehr abdecken können", erklärt Uwe Koppelmann, Bereichsleiter Nahverkehr. So sollen auch alle E-Wagen wie geplant fahren. Zudem soll ein regelmäßiger Verkehr auf allen zwölf Stadtwerke-Linien gewährleistet werden. Fahrgäste sollten sich trotzdem auf Verspätungen einstellen. Einschränkungen im Bereich der Taxi-Busse sind nicht zu erwarten.

Abwasser Die Mitarbeiter der InfraStruktur Neuss (ISN) sind aufgerufen worden, sich an Kundgebungen in Köln und Duisburg zu beteiligen. "Der Notdienst für das Kanalnetz ist aber genauso gewährleistet wie der Betrieb der Kläranlagen", beruhigt ISN-Leiter Wilhelm Heiertz.

Müllabfuhr Bei der AWL sind offensichtlich keine Streikmaßnahmen geplant. "Wir davon ausgehen, dass die Müllentsorgung morgen turnusmäßig erfolgen kann", so Oliver Negele, Betriebsleiter der AWL.

KundenCenter Keine Auswirkungen werden die angekündigten Warnstreiks auf die Stadtwerke-Kundenzentren haben. Die Einrichtungen sind zu den normalen Geschäftszeiten geöffnet. Auch die Bäder, die Eissporthalle und Wellneuss haben am Mittwoch normal geöffnet.

Kitas Bestreikt werden die Kindertagesstätten Meertal, Wasserturm und Vogelsang — sie bleiben am Mittwoch geschlossen, wie Reiner Dankelmann vom Neusser Ortsverband der Gewerkschaft Komba mitteilt. Nur einen eingeschränkten Notdienst bieten die Kitas Kiewitzbusch, Pusteblume, die "Kleine Welt" an der Wingender Straße und der Hort Oberstraße an.

Verwaltung "Das Rathaus wird nicht lahmgelegt", sagt Reiner Dankelmann. Allerdings sei mit Einschränkungen zu rechnen, da insbesondere die Mitarbeiter des Tiefbauamts sowie des Grünflächenamts Streiks angekündigt haben.

Hier geht es zur Infostrecke: Fragen und Antworten zum Verdi-Streik 2012

(NGZ/rl)