Morje: Mit Lebkuchen auf den Balkon

Morje : Mit Lebkuchen auf den Balkon

Eigentlich kann ich mich ja gut von Dingen trennen. Ich sammel oder horte nichts. So entrümpele ich auch zwei Mal jährlich meinen Kleiderschrank. Eine Ausnahme gibt es aber: Von Jacken kann ich mich so gar nicht trennen. Die kann man doch immer gebrauchen, jede Jacke für eine andere Gelegenheit, Witterung und Jahreszeit. Und je mehr man hat, umso weniger "verschleißen" sie ja auch. Die am besten erhaltenen Stücke sind - natürlich - die sogenannten "Übergangsjacken".

Braucht man ja quasi nie. Gestern noch Daunenjacke, heute gar keine mehr. So bleibt der Trenchcoat verschont. Vielleicht setze ich mich heute einfach mal aus nostalgischen Gründen mit einer auf den Balkon - und knabbere Lebkuchen, Dominosteine und Spekulatius. Die hab ich nämlich nach Weihnachten gehortet. dhk

(NGZ)