1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Mit dem neuen Schulhalbjahr starten auch die Anmeldungen

Neuss : Mit dem neuen Schulhalbjahr starten auch die Anmeldungen

Heute gibt es für die Neusser Schüler Halbjahreszeugnisse. 16 665 Kinder besuchen allein die städtischen Schulen. Sitzenbleiben kann nach dem ersten Halbjahr per se kein Mädchen und Junge.

Vor schlechten Noten ist aber niemand gefeit. Daher empfiehlt Ralf Mainz vom Stadtelternbeirat den Müttern und Vätern, schlechte Leistungen nicht mit drastischen Strafen zu belegen. "Gerade am Gymnasium stehen die Kinder durch die Verkürzung der Schulzeit um ein Jahr stark unter Druck", sagt er. "Eltern sollten deshalb mit den Kindern überlegen, wie sie ihnen helfen können."

Das Halbjahreszeugnis ist zugleich die Eintrittskarte in eine neue Schule - von der Grundschule an eine weiterführende Schule oder von einer Haupt- oder Realschule an die Oberstufe eines Gymnasiums oder einer Gesamtschule. Die Schüler erhalten heute mit dem Zeugnis einen Anmeldeschein sowie ein gelbes Beiblatt. Beides ist nächste Woche zur Anmeldung an der Realschule Holzheim, den Sekundarschulen, Gesamtschulen und Gymnasien mitzubringen. Anmeldetermine: Montag, 2. Februar, 9 bis 12 Uhr und 14.30 bis 18 Uhr, Dienstag, 9 bis 12 Uhr und 14.30 bis 16 Uhr sowie Mittwoch, 9 bis 12 Uhr und 14.30 bis 16 Uhr.

Am Quirinus-Gymnasium gibt es zum neuen Schuljahr zudem eine Änderung. Schulbeginn wird künftig um 8 Uhr und nicht - wie bisher - um 8.10 Uhr sein. "Wir passen uns damit den meisten anderen Schulen an", erklärt Direktor Ulrich Dauben. "Außerdem führen wir eine zweite große Pause und mehr Doppelstunden ein." Dadurch ende die sechste Stunde ab nächster Woche schon fünf Minuten früher, und zwar um 13.25 Uhr statt um 13.30 Uhr. "Mit der größeren Zahl an Doppelstunden wollen wir erreichen, dass die Schüler nicht so oft die Räume wechseln müssen und weniger Fächer an einem Tag haben. Dadurch werden auch die Schultaschen leichter."

  • Rhein-Kreis Neuss : 59.461 Jungen und Mädchen besuchen eine Schule
  • AOK in Neuss : Lange Schlangen für Corona-Impfung bei Wind und Wetter
  • Im Romaneum fand das adventliche Konzert
    Adventskonzert in Neuss : Chöre bieten Klangfestivel im Treppenhaus des Romaneums

Damit die rund 1050 Schüler pünktlich zum Unterricht kommen, hat die Bahntochter Rheinlandbus nach eigenen Angaben bereits zum 7. Januar die Fahrpläne der Buslinien 864, 869, 873 und 877 im Bereich Neuss, Dormagen, Grevenbroich und Korschenbroich um bis zu zehn Minuten vorverlegt. "Der Bus aus Wevelinghoven kommt allerdings immer noch zu knapp", sagt Dauben. "Außerdem wurde uns gesagt, dass die Fahrplanänderungen bereits ohne unseren vorverlegten Schulbeginn geplant gewesen seien."

(NGZ)