Neuss: Messer am Hals - Unbekannter raubt Tankstelle aus

Neuss: Messer am Hals - Unbekannter raubt Tankstelle aus

Die Polizei fahndet nach einem bewaffneten Mann mit osteuropäischem Akzent, der am Samstagabend eine Tankstelle an der Düsseldorfer Straße überfallen und ausgeraubt hat.

Der Unbekannte floh nach der Tat zu Fuß in Richtung Hauptbahnhof. Zurück blieb der Angestellte der Tankstelle, der einen Schock erlitt und vor Ort vom Rettungsdienst behandelt werden musste.

Nach Angaben der Polizei ging der Notruf aus der Tankstelle um 20.05 Uhr ein. Obwohl gleich mehrere Streifenwagen in Marsch gesetzt wurden, konnte der Räuber im Rahmen der Nahbereichsfahndung nicht ausfindig gemacht werden.

  • Polizei bittet um Hinweise : Mann raubt Kiosk aus und bedroht Angestellten

Nach Angaben der Polizei wurde vor Ort ermittelt, dass sich der Täter Zugang zum Verkaufsraum verschafft und den Angestellten gezwungen hatte, eine mitgebrachte schwarze Sporttasche mit Zigaretten zu füllen. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, hielt der Täter dem Mann ein Messer an den Hals. Nachdem der Räuber auch noch die Tageseinnahmen an sich gebracht hatte, flüchtete er zu Fuß.

Zur Beschreibung des Täters macht die Polizeifolgende Angaben: Der Mann ist etwa 25 Jahre alt, circa 1,90 Meter groß und von kräftiger Statur. Er trug einen dunklen Kapuzenpullover und hatte das Gesicht mit einem Schal verdeckt. Wer Hinweise auf den Täter geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei Neuss unter der Rufnummer 02131 3000 in Verbindung zu setzen.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE