Neuss: Mediziner veranstalten Kongress in Neuss

Neuss : Mediziner veranstalten Kongress in Neuss

Über 350 Teilnehmer beim ersten "Update-Kongress" des Niederrhein-Netzwerks im Dorint-Hotel.

Ärzte, Apotheker und medizinisches Fachpersonal trafen sich jetzt im Dorint Kongresshotel Düsseldorf/Neuss zum ersten NRNW Update-Kongress. Das Niederrhein Netzwerk - die Genossenschaft der Heilberufe - begrüßte mehr als 350 Teilnehmer, die ein vielfältiges medizinisches Spektrum mit mehr als 15 Themengebieten erwartete. Eröffnet wurde die erste regionale Notarzt-Fortbildung am Niederrhein von Landrat Hans-Jürgen Petrauschke.

Die Kooperation des Niederrhein Netzwerks mit der AGNNW (Arbeitsgemeinschaft Notärzte in Nordrhein-Westfalen) unter der Leitung des Vorsitzenden Dr. Peter Gretenkorth und des Rettungsdienstes Rhein-Kreis Neuss, vertreten durch Marc Zellerhoff, Ärztlicher Leiter des Rettungsdienstes, stieß auf großes Interesse. Neben dem großen Fachgebiet der DMP (Disease-Management-Programm), das auf strukturierte Behandlungsprogramme bei chronisch kranken Menschen aufbaut und somit den Behandlungsablauf und die Versorgungsqualität verbessert, bot das NRNW auch die Fortbildung "DMP Managerin" für medizinische Fachangestellte unter der Leitung von Dr. Rainer Betzholz an. Hohe Aufmerksamkeit erhielt der Vortag "Onkologie Update - Herausforderungen der aktuellen Onkologie", für das Dr. Ali N. Hünerlitürkoglu aus Düsseldorf als Referent gewonnen werden konnte. Auch die Informationen von Professor Michael Tsambikakis, Rechtsanwalt für Medizinrecht und Strafrecht aus Köln, der unter dem Titel "Update Strafrecht - Ärzte und Apotheker im Fadenkreuz" referierte, interessierte viele Kongressteilnehmer.

Wie das Niederrhein Netzwerk betont, wurde mit dem Kongress ein Forum geschaffen, das die Begegnung und den Austausch von Praktikern, Klinikern, Wissenschaftlern und Mitarbeitern der Industrie fördert. Genau dort sei das Netzwerk das Bindeglied zwischen den Fachgruppen. "Eine rundum gelungene Veranstaltung mit tollen, kompetenten Referenten", lobte Dr. Markus Groteguth, Vorstand im Niederrhein Netzwerk und Allgemeinmediziner aus Meerbusch.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE