1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Maria Riesch besucht die Neusser Skihalle

Neuss : Maria Riesch besucht die Neusser Skihalle

Eine Spitzensportlerin treffen, sie nach Herzenslust ausfragen und sich echte Profi-Tipps holen – davon träumen viele Kinder und Jugendliche. Für 30 Schüler der Düsseldorfer Carl-Benz-Realschule ging dieser Traum am Freitag in Erfüllung. In der Jever-Skihalle in Neuss trafen sie auf die erfolgreiche Skirennläuferin und Doppel-Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch.

Eine Spitzensportlerin treffen, sie nach Herzenslust ausfragen und sich echte Profi-Tipps holen — davon träumen viele Kinder und Jugendliche. Für 30 Schüler der Düsseldorfer Carl-Benz-Realschule ging dieser Traum am Freitag in Erfüllung. In der Jever-Skihalle in Neuss trafen sie auf die erfolgreiche Skirennläuferin und Doppel-Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch.

Diesen besonderen Tag hatten sich die Schüler redlich verdient: Als "buddY-Schüler" helfen sie ihren Mitschülern bei den Hausaufgaben, schlichten Streits oder engagieren sich im Klassenrat für friedliche Konfliktlösungen. Die Düsseldorfer Realschule ist eine von fast 1000 Schulen aus sechs Bundesländern, die sich am "buddY-Programm" beteiligen. Initiator und Förderer des Programms ist die Vodafone Stiftung Deutschland.

Der Tag mit Höfl-Riesch begann für die Schüler mit einer Fragerunde: "Wollten Sie schon immer Skifahrerin werden?", "Was sind Ihre Hobbys?", "Was war Ihre schlimmste Verletzung" — dies und mehr wollten die Schüler von der Profi-Sportlerin wissen. "Nur auf die Frage, wie viel ich verdiene, gab es keine Antwort", erzählt Höfl-Riesch lachend. Im Anschluss gab es für die 30 Schüler ein Skitraining. Höfl-Riesch hätte die "buddYs" gerne auf die Piste begleitet, musste sich aber wegen einer Erkältung schonen. "Ich beobachte das Training von oben und gebe nachher Tipps", tröstete sie die Schüler. Darüber freute sich Tim (14) besonders: "Ich fahre oft Ski. Mit ihren Tipps kann ich meine Technik verbessern." Aber auch Marah (15), die erst zum zweiten Mal auf Skiern stand, war begeistert: "Maria Höfl-Riesch ist wirklich nett und ihr Besuch gibt uns Anerkennung für unsere Arbeit."

Höfl-Riesch zeigte sich begeistert vom Engagement der Schüler: "Ein solches Projekt hätte ich an meiner früheren Schule auch sehr begrüßt." Die Sportlerin aus Garmisch-Partenkirchen besuchte am Freitag zum ersten Mal die Neusser Skihalle und fühlte sich sofort wohl: "Vielleicht komme ich bald auch mal zum Trainieren nach Neuss."

(NGZ)