Tödlicher Verkehrsunfall in Neuss: Mann wird von Bus überrollt und stirbt

Tödlicher Verkehrsunfall in Neuss: Mann wird von Bus überrollt und stirbt

Ein Linienbus hat einen Mann in Neuss überfahren. Der 58-Jährige starb noch an der Unfallstelle.

Neuss muss seinen ersten Unfalltoten in diesem Jahr beklagen. Dabei handelt es sich um einen 58-jährigen Mann, der am Donnerstagabend an der Bushaltestelle „Böcklerstraße“ auf der Daimlerstraße unter die Hinterreifen eines anfahrenden Linienbusses der Stadtwerke geriet – aus dem er offensichtlich gerade ausgestiegen war.

Der Mann erlitt schwere Verletzungen, denen er, trotz Reanimationsmaßnahmen durch alarmierte Rettungskräfte, noch an der Unfallstelle erlag. Das Verkehrskommissariat übernahm die Ermittlungen zur Unfallursache. Nach Angaben einer Polizeisprecherin liegen aber derzeit keine Anzeichen für ein Fremdverschulden vor.

  • Neuss : 58-Jähriger wird von Bus überrollt und stirbt

Der Alarm ging bei der Polizei um 19.55 Uhr. Für die Unfallaufnahme war die Unfallstelle bis gegen 23.45 Uhr gesperrt. Auch der Opferschutzbeauftragte war vor Ort. Ein Stadtwerkesprecher bestätigte, dass es sich bei dem Bus um ein Fahrzeug der Verkehrsbetriebe handelt, macht aber – etwa zur Verfassung des Fahrers – keine Angaben.

(nau/dpa)