1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Mann in eigenem Haus überfallen

Neuss : Mann in eigenem Haus überfallen

Am Freitagnachmittag klingelte ein Mann bei einem 67-Jährigen an der Haustür und gab sich als Vertreter aus. Im Haus zog er eine Schusswaffe und fesselte den Neusser. Anschließend durchsuchte er das Haus nach Wertgegenständen und flüchtete.

In seinem eigenen Haus überfallen wurde am Freitag ein Neusser. Gegen 16.40 Uhr klingelte ein Mann an der Haustür eines Einfamilienhauses am Pappelweg. Er gab sich als Staubsaugervertreter aus und betrat das Haus. Dort zog er eine Schusswaffe und forderte den Hausbesitzer auf, sich hinzusetzen. Anschließend fesselte der Räuber ihn an Armen und Beinen und durchsuchte das Haus. Danach flüchtete er.

Der 67-Jährige konnte nach kurzer Zeit Nachbarn zu Hilfe holen und alarmierte die Polizei. Trotz eingeleiteter Fahndung mit einem Polizeihubschrauber entkam der Räuber. Er ist circa 40 bis 45 Jahre alt, ungefähr 1.80 Meter groß und hat eine gepflegte Erscheinung. Der Mann hat schwarzes glattes Haar mit einem Seitenscheitel, eine kräftige Statur, war schwarz gekleidet und hatte einen großen, schwarzen Koffer dabei. Die Polizei sucht nun Zeugen, die etwas beobachtet haben oder bei denen sich auch ein Vertreter Zugang verschaffen wollte.

Hinweise nimmt die Polizei Neuss unter der Rufnummer 02131/3000 entgegen.

(ots/url)