1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Lokale Berichterstattung ist Kern des Journalismus

Neuss : Lokale Berichterstattung ist Kern des Journalismus

Die regionale und lokale Berichterstattung bleibt das Rückgrat der Zeitung. Diese Meinung vertritt Karl Hans Arnold, der Freitagabbend Gast auf Gut Gnadental war. Im Interview mit WDR-Moderator Bernd Müller sprach Arnold, Vorsitzender der Geschäftsführung der Rheinische Post Mediengruppe, vor mehr als hundert Vertretern aus Politik und Wirtschaft.

In einer globalen Welt mit ihren komplexen politischen und wirtschaftlichen Verflechtungen konzentrieren sich nach Auffassung von Arnold immer mehr Menschen auf ihren persönlichen Lebensraum, der überschaubar erscheine und von dem sie glaubten, ihn beeinflussen zu können. Dieser Trend stärke das Lokale und die regionalen Tageszeitungen.

Zeitung hat in Augen von Karl Hans Arnold Zukunft. Journalismus, der sorgsam recherchiere, Daten und Fakten fair aufbereite und inhaltlich schlüssig kommentiere, werde weiterhin wirtschaftlich erfolgreich sein. Gleichzeitig würden Zeitungshäuser zu Medienhäusern. Dabei setzt die Rheinische Post Mediengruppe, zu der seit einigen Jahren auch die Neuß-Grevenbroicher Zeitung gehört, auf eine Strategie mit drei Säulen: Die RP setzt erstens auf die bedeutende Rolle der gedruckten Zeitung in einer sich konsolidierenden Branche. Sie investiere zweitens, um das digitale Geschäft in einem Wachstumsmarkt auszubauen und drittens werde sie sich "breit aufstellen, also diversifizieren". So werde die RP/NGZ schon bald neue digitale Produkte für Internet und mobile Endgeräte zur Marktreife führen.

Viel Beifall erhielt der ehemalige IHK-Präsident Wilhelm Werhahn, der auch Aufsichtsratsvorsitzender der Gesellschaft für Buchdruckerei ist, für seine Feststellung, die NGZ habe sich weiterentwickelt und dabei ihre eigenständige Identität gewahrt. Karl Hans Arnold bekannte sich zum Standort Neuss als Sitz der NGZ-Redaktion. Eine starke Regionalzeitung mit einem starken Lokalteil benötige auch die geografische Nähe von Redaktion, Erscheinungsgebiet und Leserschaft: "Alles andere funktioniert nicht."

Gastgeberin und Unternehmerin Jutta Zülow bedanke sich bei Arnold mit dem von Ex-Landrat Dieter Patt kreierten "Gnadentaler": "Der steht für Tradition und Innovation — wie unsere beiden Unternehmen."

(NGZ/ac)