1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Letzte Tafel-Aktion vor Umzug ins Barbaraviertel

Neuss : Letzte Tafel-Aktion vor Umzug ins Barbaraviertel

Es wird die letzte Aktion der Neusser Tafel am alten Standort: Im Ladenlokal Rheinstraße werden am heutigen Dienstag Lebensmittelspenden angenommen, die zu Weihnachtspaketen für bedürftige Haushalte zusammengestellt werden sollen. Verteiltermin ist, wie alle Jahre wieder, der erste Weihnachtsfeiertag. Im Anschluss an diese Aktion räumt die Tafel den Standort Rheinstraße und verlagert den Tafelladen als letzte ihrer Einrichtung in die neue Zentrale an der Düsseldorfer Straße 50 im Barbaraviertel.

Etwa 120 Lebensmittelpakete verteilt die Neusser Tafel jeweils im Rahmen ihrer Weihnachtsaktion. Drei Jahre lang hatte der WDR die Aktion auch im Radio "beworben", doch im Vorjahr löste die Tafel diese Verbindung. Denn alle Pakete, die gepackt angeliefert wurden, mussten überprüft, neu sortiert und in den meisten Fällen umgepackt werden. Und manche der gut gemeinten Gaben mussten schlicht weggeworfen werden. Seitdem bietet die Tafel darum, die Lebensmittel lose vorbeizubringen.

"Wir bitten um Dinge, mit denen man ein Weihnachtsessen gestalten kann. Klöße zum Beispiel oder Rotkohl im Glas", zählt Rebecca Schuh auf, die Vorsitzende der Neusser Tafel. Was fehlt, legt die Tafel aus eigenen Beständen dazu. Richtig liegt, wer folgenden Wunschzetel der Tafel im Hinterkopf hat: Käse (vakuumverpackt), Wurst, Mettwürstchen, Kaffee, Tabak, Blättchen, Konserven, Mehl, Zucker.

Dass die vor 15 Jahren gegründete Tafel ins Barbaraviertel umzieht, steht seit Mitte September fest. Der Umzug erfolgt in drei Schritten, der Laden macht den Abschluss.

Info Lebensmittelspenden werden heute von 11 bis 16 Uhr im Tafelladen, Rheinstraße 18, angenommen.

(NGZ)