Neuss: Land schreibt Betreuungsaufgabefür ZUE neu aus

Neuss : Land schreibt Betreuungsaufgabefür ZUE neu aus

Die Sozialverbände in der Stadt hadern mit der Bezirksregierung Düsseldorf. "Wir hatten gehofft, uns für den Betrieb der neuen Zentralen Unterbringungseinrichtung bewerben zu können, doch das Land hat diese Leistung nicht einmal ausgeschrieben", schimpft Marc Dietrich, Vorstandssprecher des DRK in Neuss, der auch für Malteser, Johanniter und die Diakonie spricht. Aus Dietrichs Sicht wäre auch ein Auftritt in einer Bietergemeinschaft vorstellbar. Den Verbänden rät die Bezirksregierung, das Pulver trocken zu halten. Die neue ZUE an der Stresemannallee werde zum 1.

Februar übernommen und sukzessive mit Flüchtlingen belegt, erklärt Stefanie Klockhaus von der Bezirksregierung Düsseldorf. Betreut werden sie - wie schon im ehemaligen "Alexius" - von der Firma "European Homecare". Grund: Das Land wertet die Neueröffnung schlicht als Umzug. Die Betreuungsleistungen für jede einzelne Landeseinrichtung würden ab März neu ausgeschrieben, die Aufträge in der zweiten Jahreshälfte vergeben. Dann, so Klockhaus, könnten sich auch die Sozialverbände bewerben.

(-nau)