Kunst-Versteigerung in der Langen Foundation

Aktion der Welthungerhilfe in Neuss : Kunst-Versteigerung in der Langen Foundation

Zum zweiten Mal werden Werke bekannter Künstler für die Welthungerhilfe im Kunsthaus auf der Raketenstation versteigert.

45 nationale und internationale Werke namhafter Künstler und Galerien werden am Freitag, 24. Mai, in der Langen Foundation auf der Raketenstation für ein Projekt der Welthungerhilfe im Sudan versteigert. Unter der Schirmherrschaft von Susanne Gaensheimer, Künstlerische Direktorin der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, führt Auktionatorin Caroline Lang (Chairman Sotheby’s Schweiz) durch die Auktion.

Jennifer Lopez Ayala hat wieder ein Werk gestiftet. Foto: Helga Bittner

Für ein stimmungsvolles Rahmenprogramm sorgt Jazzmusiker Till Brönner. Begrüßt werden die rund 200 geladenen Gäste vom Generalsekretär der Welthungerhilfe, Mathias Mogge. Bei der ersten Kunstauktion im Jahr 2017 – ebenfalls in der Lagen Foundation – kamen 168.500 Euro für die Welthungerhilfe zusammen. Dieses Ergebnis soll in diesem Jahr nochmal übertroffen werden, hofft Veranstalterin Leoni Spiekermann von Artgate Consulting.

Die ausgewählten Werke laden insbesondere Sammler zum Kauf ein. Die Künstler, darunter Heinz Mack, Georg Herold oder Nasan Tur, stellen ihre Arbeiten für die Auktion kostenfrei zur Verfügung. Damit und in Kooperation mit den Hauptsponsoren können sämtliche Erlöse direkt in das Projekt der Welthungerhilfe im Nordosten des Sudan fließen. Im „Red Sea State“ leiden besonders die kleinbäuerlichen Familien unter den Folgen von anhaltender Dürre, Hunger und Gewalt. Über 12.000 Fischerfamilien, Viehhirten und Kleinbauern erhalten dank der Unterstützung des Düsseldorfer Freundeskreises eine bessere Zukunft. Das höchste Startgebot liegt bei 25.000 Euro (Ohne Titel, Ziegelsteine auf Leinwand von Georg Herold, und Ohne Titel, Pastellkreide auf Bütten von Heinz Mack), das niedrigste bei 400 Euro (Monuments, In Plain Air, C-Print von Sebastian Riemer).

Zu den Künstlern, die Werke zu der Aktion „Kunst gegen Hunger“ beisteuern, gehören auch die Neusser Kunstförderpreisträger Stefan Kürten (1991), Chris Succo (2008) und Jennifer Lopez Ayala (2015). Von Kürten stammt das Bild „Northern Light“ von 2019 (Acryl, Tusche und Linoldruck auf Papier), Succo hat seine Arbeit „Untitled“ (2019 , Öl und Lack auf Leinen), und Lopez Ayala ihre Arbeit „Trauma Loop“ (2019, Eierschalen, Lack, Spiegel auf Acrylglas, Acrylglashaube) gespendet. Mit Dieter Nuhr findet sich zudem ein Kabarettist auf der Liste der beteiligten Künstler.  Denn Nuhr hat Kunst mit Schwerpunkt Malerei studiert und widmet sich heute der konzeptuellen Fotografie. Das Werk von ihm ist daher auch eine Fotografie: „Skye 01“, ein Foto auf Textil von 2018. Das Startgebot für seine Arbeit liegt bei 2000 Euro.

Eine Ersteigerung per Telefon ist jedoch nicht möglich, heißt es in dem Katalog. Zudem soll jeder, der an der Versteigerung in der Lagen Foundation teilnimmt, mit 150 Euro „zur Deckung der Veranstaltungskosten“ beitragen.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE