Kontrolle eines Verdächtigen Polizei fasst Einbrecher in Neuss

Neuss · Am frühen Samstagmorgen kontrollierte die Polizei einen Mann, der eine Tiefgarage an der Nordkanalallee verließ und dabei verdächtige Gegenstände mit sich führte. Bei einer Kontrolle wuchs der Verdacht, dass es sich um Diebesgut handeln könnte.

Die Ermittlungen werden beim Kriminalkommissariat 14 geführt.

Die Ermittlungen werden beim Kriminalkommissariat 14 geführt.

Foto: dpa/Silas Stein

Im Rahmen einer Polizei-Streife beobachteten die Beamten am Samstag gegen 2 Uhr, wie ein Mann fußläufig eine an der Nordkanalallee gelegene Tiefgarage verließ. Er führte ein Rennrad, zwei Koffer mit Werkzeugen sowie einen Damenrucksack mit sich. Bei einer Kontrolle der Person durch die Polizei wuchs der Verdacht, dass die mitgeführten Gegenstände aus einem Einbruch stammen könnten.

Neben den bereits genannten Gegenständen stellten die Beamten auch noch einen Schlüsselbund, Fahrzeugschlüssel sowie einen Fahrzeugschein sicher. Darüber hinaus stießen sie in der Tiefgarage auf mehrere aufgehebelte Kellerräume. Somit lag die Vermutung, dass es sich bei dem Mann mit dem Schraubendreher in seinem Hosenbund um einen Dieb handelt, nahe. Bestätigt wurde dieser Verdacht, als am Samstagmittag die rechtmäßigen Eigentümer auf einer Polizeiwache erschienen, um ihr Rad als gestohlen zu melden. Ihnen konnte das in der Nacht sichergestellte Rennrad wieder ausgehändigt werden.

Der 49-jährige Deutsche war zwar nach der Kontrolle entlassen worden, allerdings muss er sich nun in einem Strafverfahren verantworten. Die Ermittlungen werden beim Kriminalkommissariat 14 geführt. Personen, die sachdienliche Hinweise zu dem Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131-3000 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

(jus)