1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Kommentar: (K)ein Zeichen für eine Zeitenwende

Neuss : Kommentar: (K)ein Zeichen für eine Zeitenwende

Er hatte keine Chance – aber die hat er genutzt. Reiner Breuer (SPD), als Neuling in der Landespolitik von seiner Partei über die Reserveliste nicht abgesichert, erringt mit hauchdünnem Vorsprung das Landtagsmandat für Neuss und stürzt die CDU und Amtsinhaber Jörg Geerlings in Depression.

Aber, wie hoch ist dieser Sieg tatsächlich zu bewerten? Kündigt er eine politische Wende in Neuss an, oder bleibt er Momentaufnahme? Strategen wie SPD-Parteichef Benno Jakubassa geben sich keinen Illusionen hin: Nur wenn die SPD im Land überragend gut abschneidet, kann sie auch in Neuss gewinnen. Ohne den Sieg schmälern zu wollen: Da ist was dran. Und all jene, die die CDU am Boden sehen und einen Sieg bei den nächsten Wahlen in Reichweite glauben, sollten sich nicht täuschen. Die CDU hat schon öfter gezeigt, dass sie aus solchen Niederlagen Konsequenzen ziehen und wieder in die Spur zurückfinden kann. Die Lehre aus dem Sieg kann daher nur sein: Die Arbeit fängt jetzt erst an. Christoph Kleinau

(NGZ)