1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: König hat ersten Auftritt beim Appeltaatefest

Neuss : König hat ersten Auftritt beim Appeltaatefest

Mit ebenso ruhiger Hand wie beim Vogelschuss hat Schützenkönig Jörg Antony auch die erste Appeltaate angeschnitten. Seit mehr als zehn Jahren ist das Appeltaatefest der Cornelius-Gesellschaft auf dem Kinderbauernhof der erste offizielle Termin des neuen Königs. Unter der Führung des neuen Vorsitzenden Andreas Kallen und seiner Frau Silvia fand das 43. Appeltaatefest nun wieder an zwei Tagen statt.

Erstmals spielte zur Eröffnung der Musikverein Frohsinn Norf. Dem stellvertretenden Bürgermeister Thomas Nickel fielen weitere kleine neue Details auf: So stand die Appeltaat nun rechts vom Eingang und nicht links. "Im vergangenen Jahr warb ich dafür, dass der Verein am Leben erhalten bleibt. Ich danke Ihnen, dass Sie sich in die Verantwortung haben nehmen lassen", sagte Nickel zum Ehepaar Kallen. An Unterstützung aus der Cornelius-Gesellschaft mangelte es den beiden nicht. Gemeinsam wurde der Kinderbauernhof mit Apfelkisten, Strohlballen und herbstlichen Gestecken dekoriert. "Es steckt viel Herzblut drin", sagte Silvia Kallen. Das Fest sei eine gute Mischung aus Heimat und Fröhlichkeit. Die Kinder hatten ihren Spaß beim Kegeln, an der Maltrommel und bei einer Kutschfahrt.

Gestern öffnete zum musikalischen Frühschoppen ein Hobby- und Künstlermarkt mit zehn Ständen, der rege besucht wurde. Bäcker Willi Soumagne hatte zum Appeltaatefest wieder 400 Apfelkuchen für die Besucher zubereitet. In den Genuss kamen auch die Bewohner des St. Hubertus-Stifts, in dem der Ehrenvorsitzende der Cornelius-Gesellschaft, Hans Koppenburg, lebt. Der Verein spendete dem Haus 20 Appeltaate.

(NGZ)