Neuss: Knöllchen für Fußgänger und Radfahrer

Neuss : Knöllchen für Fußgänger und Radfahrer

Die Kontrollaktion der Polizei unter Passanten und Radfahrern förderte gestern 20 Verkehrsverstöße zutage. Die Beamten hatten am Vormittag an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet das Verhalten von Fußgängern und Radfahrern überprüft, da diese häufig Unfälle, bei denen sie teils schwer verletzt werden, selbst verursachen.

Die Bilanz: Am Friedrich-Ebert-Platz bekam ein Fußgänger ein Verwarngeld von fünf Euro aufgebrummt, weil er bei "Rot" die Kreuzung passiert hatte, an der Further Straße und am Theodor-Heuss-Platz wurden 17 Fußgänger und zwei Radfahrer gebührenpflichtig verwarnt: Die Fußgänger, da sie bei Rot die Ampel überquerten, die Radfahrer, da sie über Kopfhörer verbotenerweise Musik hörten. Zwei der Fußgänger erwartet zudem ein Ordnungswidrigkeitsverfahren, da sie die Zahlung der fünf Euro verweigerten.

Mehr von RP ONLINE