Neuss: Kishons Satiren statt Roman über junges Mädchen

Neuss: Kishons Satiren statt Roman über junges Mädchen

Die im Rahmen der Reihe "50plus - Lesung bei Tee und Kaffee" geplante Veranstaltung der Stadtbibliothek mit der Autorin und Journalistin Sabine Bode am Donnerstag, 15. Februar, entfällt. Sie hätte ursprünglich aus ihrem Buch "Das Mädchen im Strom" lesen sollen. Alternativ bietet die Stadtbibliothek einen zusätzlichen Termin mit Werner Ingenfeld an. Der glühende Kishon-Fan war bereits im Januar zu Gast in der Lese-Reihe und präsentiert nun erneut unter dem Motto "Verabredet mit ... Ephraim Kishon" eine Auswahl aus den Satiren des Autors an und wird dabei auch auf Wünsche der Besucher eingehen. Der Beginn der Veranstaltung ist um 15 Uhr, der Eintritt mit Bibliotheksausweis ist kostenlos, (sonst fünf Euro). Die Bibliotheksausweise müssen im Übrigen aus technischen Gründen ausgetauscht werden - was nach und nach mit der Nutzung des jeweiligen Ausweises geschieht. Die neuen Ausweise enthalten einen Chip, auf dem ausschließlich die Lesernummer und ein Bibliothekskennzeichen gespeichert sind.

Die Stadtbibliothek ist morgen, an Altweiber, von 10.15 bis 12 Uhr geöffnet. Ab Freitag gelten die üblichen Öffnungszeiten. Rosenmontag ist das Haus am Neumarkt - wie an jedem Montag - geschlossen.

(NGZ)