1250 Euro für neue Bücher Kinderstiftung unterstützt Bücherei St. Quirin aus Neuss

Neuss · Durch einen Artikel in der NGZ ist die Kinderstiftung Lesen bildet auf den Büchermangel in der Bücherei St. Quirin aufmerksam geworden und hat nun mit großzügigen Spenden unterstützt. Die Kinder der Münsterschule dürfen sich nun ebenfalls über die Spende freuen.

Der Stiftungsleiter Heinz Mölder war zur Spendenübergabe vor Ort.

Der Stiftungsleiter Heinz Mölder war zur Spendenübergabe vor Ort.

Foto: Lina Agrebi

Als am Donnerstag in der katholischen Bücherei St. Quirin das „Büchereilied“ angestimmt wurde, hatte das einen bestimmten Grund. Gesungen wurde es von 19 Kindern der Kita St. Quirin, die sich damit – gemeinsam mit dem Bücherei-Team – bei der Kinderstiftung „Lesen bildet“ bedanken wollten. Die Stiftung rund um ihren Gründer Heinz Mölder hat nämlich 125 neue Bücher gespendet, die nun Kindern ab dem dritten Lebensjahr zur Verfügung stehen sollen. Dazu gehören Bücherreihen über Vegetationszonen und Umwelt, aber auch Klassiker wie Sherlock Holmes und das magische Baumhaus. Und auch die Münsterschule profitiert von der Spende: In Kooperation mit der Bücherei St. Quirin kann sie eine Blockausleihe koordinieren. Dabei wird der Münsterschule für zwei Monate ein Teil der Bücher für ihre Schulbibliothek zur Verfügung gestellt. So soll bei den Kindern das Interesse am Buch entfacht werden.

Dass die Bücherspende im Gesamtwert von 1250 Euro möglich wurde, ist dem NGZ-Artikel zum 125-jährigen Bestehen der Bücherei St. Quirin zu verdanken. Dadurch sei die Kinderstiftung „Lesen bildet“ auf den Bücherbedarf aufmerksam geworden. In der ersten Vorstandssitzung im April dieses Jahres wurde dann die Spende beschlossen. Die Stiftung bekomme ihre Impulse zum Spenden häufig aus Zeitungsartikeln, die Büchereien können sich aber auch eigenständig bei der Stiftung melden.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort