Neuss: Kinder bauen Nistkästen für Vögel

Neuss: Kinder bauen Nistkästen für Vögel

Beim Mutter-Kind-Kursus auf dem Bauernhof wurden Behausungen für Vögel entworfen und gestaltet.

In rund zwei Monaten suchen viele Singvögel nach einem geeigneten Nistplatz. Der sechsjährige Henri hat schon vorgearbeitet. Zum letzten Mal setzt er den Akkuschrauber an. Ein prüfender Blick, ein lautes Surren - und fertig ist die Vogelvilla, die der Erstklässler der Leoschule aus sechs Fichtenholzteilen und elf Schrauben gemeinsam mit seiner Mutter Maike Zander gebaut hat. "Eine Amsel, die immer in unseren Garten kommt, könnte dort wohnen", schlägt Henri vor, während er Sonnenblumenöl als Wetterschutz auf sein Holzhäuschen pinselt. Die beiden aus der Nordstadt sind eines von 15 Mutter-Kind-Gespannen, die am Samstagvormittag in der Scheune des Kinderbauernhofs bei Referentin Heike Staud ein Vogelhäuschen zusammenschrauben.

"Ich habe bewusst Mütter zu diesem Workshop eingeladen, damit sie in den Genuss kommen mit Werkzeugen wie Bohrmaschine oder Akkuschrauber Holz zu bearbeiten", erklärt die Kursleiterin. "Mit meinem Vater habe ich viele handwerkliche Arbeiten erledigt und an Autos geschraubt. Dieses Know-how möchte ich gerne weitergeben." So dröhnen an kleinen Tischen die Akkubohrer; Frauen, Jungen und Mädchen hämmern, schrauben, setzen Holzstücke zusammen und nehmen sie bisweilen auch wieder auseinander, weil eine Wand falsch herum sitzt. Doch nach ziemlich kurzer Zeit präsentieren die Mamas mit ihrem Nachwuchs stolz die fertig zusammengebauten Nistkästen. "Vorne befindet sich eine Klappe, durch die man Stroh hineinlegen kann", erklärt der siebenjährige Louis Osten, der zuhause den Papa beim Handwerken unterstützt. "Ich staune wieviel Spaß meine Tochter beim Schrauben hat", sagt Susanne Schnitzler aus Meertal, "und nutze gerne die Gelegenheit mit Werkzeugen zu arbeiten, die ich zuhause nicht habe."

Emma plant ihr Häuschen auf die Fensterbank zu stellen und Meisen und Rotkehlchen beim Brüten zuzuschauen. Unschlüssig ist sie sich noch über den passenden Anstrich. Aber der findet sich auch noch.

(NGZ)