Experte aus Neuss gibt Tipps So gelingt der Kartoffelsalat de luxe

Neuss · Kartoffelsalat und Würstchen gehören in vielen Familien zum Heiligabend dazu. Erich Tiefenbacher vom Restaurant „Herzog von Burgund“ verrät, wie sich der Klassiker einmal anders zubereiten lässt. Und das ganz ohne Mayonnaise und Essiggurken.

Erich Tiefenbacher und Giancarlo Longarzo vom Restaurant „Herzog von Burgund“ in Neuss präsentieren ihre Interpretation eines Kartoffelsalats mit Würstchen.

Erich Tiefenbacher und Giancarlo Longarzo vom Restaurant „Herzog von Burgund“ in Neuss präsentieren ihre Interpretation eines Kartoffelsalats mit Würstchen.

Foto: Andreas Woitschützke

Heiligabend ist in vielen Familien der Abend des Kartoffelsalats: Traditionell wird er mit Würstchen auf dem festlich gedeckten Tisch serviert. Nach wie vor ist das Gericht beliebt, das hat kürzlich erst eine Studie belegt, die das Marktforschungsunternehmen Civey im Auftrag des Lebensmittelverbands Deutschland durchgeführt hat. Rund 5000 Menschen über 18 Jahre wurden dazu befragt: Mehr als die Hälfte aller Befragten gaben an, dass sie bereits wissen, was in diesem Jahr an Heiligabend gegessen wird – und dort führte der Kartoffelsalat mit 30 Prozent die Speiseliste an.