1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Karnevalsausschuss in Neuss präsentiert Motto für Session 2021/22: "Jong Jemös # Jeck erst recht"

Brauchtum in Neuss : „Jong Jemös # jeck erst recht“ lautet das Sessionsmotto 2021/22

Der Neusser Karnevalsausschuss präsentierte in einer Videokonferenz seinen Mitgliedsvereinen das neue Motto der Session 2021/22.

Das neue ist nicht ganz so weit weg vom alten: „Jong Jemös # jeck erst recht“ lautet das Motto der Karnevalisten in der Session 2021/22. „Jong Jemös janz jeck“ hieß es davor. Den Grund nennt der Vizepräsident des Neusser Karnevalsausschusses (KA) Markus Titschnegg: „Dem letzten Motto konnten wir in der Corona-Pandemie nicht wirklich Rechnung tragen. Alle geplanten Aktionen, die die jungen Karnevalisten in den Fokus stellen sollten, leben von der Nähe und Gemeinschaft, unter den aktuellen Bedingungen nicht möglich. Daher wollen wir der Jugend eine weitere Session eine Bühne bieten und haben das Motto angepasst.“

Präsentiert wurde das Motto am Dienstag Abend vom Präsidium des KA unter Leitung des Präsidenten Andreas Picker den Vorsitzenden der 24 Mitgliedsvereine – und das bei einer digitalen Videokonferenz. Wie die nächste Session aussehen wird, ist heute noch nicht zu sagen. „Wir bleiben aber zuversichtlich“, so Picker. Denn er vertraue auf die Impfkampagne und habe auch in harten Zeiten gesehen, dass den Karnevalisten in Neuss immer wieder eine kreative Idee einfalle. Die sah in der vergangenen Session unter anderem so aus: So gab es trotz fehlender Veranstaltungen einen Sessionsorden, der den Ordensträger persönlich – mit Abstand versteht sich – gebracht wurde. Und anstelle eines Kappessonntagszuges präsentierten Picker und Titschnegg via Facebook eine dreistündige Live-Sendung, in der die Ergebnisse eines Malwettbewerbs wie auch Videos der einzelnen Gesellschaften gezeigt wurden. Mehr als 3500 Zuschauer sahen die Live-Übertragung, weitere 4000 später die Aufzeichnung. „Wir haben das Beste aus der Situation gemacht“, sagt Picker. Und für die nächste Session gilt wieder: „Junge Menschen für den Karneval und das Ehrenamt zu begeistern“, so Titschnegg. Denn das sei eine der wichtigsten Aufgaben des KA.

(goe)