Karneval 2019: Maskenbildner Sergio Abajur gibt Schminktipps

Karneval in Neuss : In wenigen Schritten zum Frühlingsgesicht

Wer kein Kostüm hat, kann sich mit Farbe helfen: Profi-Maskenbildner Sergio Abajur gibt Tipps, wie das Make-up gelingt.

Nicht immer muss es an Karneval ein aufwendiges Kostüm sein – manchmal reichen auch etwas Farbe und ein paar Handgriffe, um einen Jecken karnevalstauglich zu machen. Sergio Abajur ist  ein professioneller Maskenbildner, der in Neuss unter anderem für Produktionen des Theaters am Schlachthof und im Kulturforum Alte Post arbeitet. In der Maske der Alten Post verrät der Profi einige seiner Tricks und schminkt NGZ-Mitarbeiterin Sophie Rhine.

Schritt 1: Als erstes greift Abajur zu einem handelsüblichen Make-up und trägt es gleichmäßig auf Sophies Gesicht auf. Damit sollen Rötungen und Unreinheiten verdeckt werden. Dann kommt das Puder: „Es wirkt wie ein Festiger“, sagt Abajur. Und: „Wenn das Make-up zu dunkel für den eigenen Teint ist, kann man es so aufhellen.“

Schritt 2: Als nächstes sind die Augen dran. Bevor der Lidschatten aufgetragen wird, verrät Abajur einen Trick. Dafür trägt er eine dicke Puderschicht unter den Augen auf. Wenn nun Partikel des Augen-Make-ups bröckeln, werden sie von dem Puder aufgefangen und verschmieren nicht die fertige Grundierung. Hinterher wird das Puder einfach abgepinselt.

Mit den Fingern trägt Abajur den Lidschatten auf. „So wird die Farbe viel kräftiger“, sagt er. Damit die Augen nicht zu klein wirken, werden die dunklen Farben immer außen am Augenlid aufgetragen, die hellen nach innen. Auch direkt unter der Augenbraue sollte mit hellen Farben gearbeitet werden, sagt der Fachmann. Abajur nutzt gelben und orangen Lidschatten. Dann trägt er Ölfarbe in Lila auf. „Wer keine Ölfarbe hat, kann auch einen gewöhnlichen Lidschatten nehmen und ihn mit Wasser befeuchten“, sagt der Profi. 

Schritt 3: Abajur verteilt mit einem Pinsel gelbe und orangene Farbe an den Schläfen.

Schritt 4: Es geht an den Lidstrich. „Um ihn gerade zu ziehen, empfiehlt es sich, das Lid etwas nach außen zu ziehen und festzuhalten“, sagt der Profi. Alternativ gibt es auch das Zirkel-Prinzip: Dafür wird der kleine Finger an der Wange angelegt, so dass mit Daumen und Zeigefinger der Stift am Lid entlang geführt werden kann.

Schritt 5: Abajur klebt künstliche Wimpern auf – dazu trägt er Kleber auf der Wimper und auf dem Augenlid auf – „so hat man eine Art Kontaktkleber, das macht es einfacher, die Wimpern aufzusetzen, weil man sich nicht so beeilen muss. Außerdem hält es besser. Die künstlichen Wimpern sind aber kein Muss.“

Schritt 6: Sophies Gesicht schimmert schon farbenfroh. Sie bekommt noch einen knalligen Lippenstift und einen Hut aufgesetzt – fertig ist der erste Look. Wer sein Karnevalsgesicht nun noch erweitern möchte, braucht ein wenig künstlerisches Talent.

Schritt 7: Nun kommen Karnevalswasserfarben zum Einsatz, die es derzeit in jeder Drogerie zu kaufen gibt. Sergio Abajur setzt den Pinsel in Höhe von Sophies Schlüsselbein an und malt eine gelbe Blume. Auch Sophies Hals und rechte Gesichtshälfte bekommen erst gelbe, dann orangene Blüten.  All das verbindet Abajur mit grünen Ranken.

Sophie wird geschminkt. Foto: Natalie Urbig

Schritt 8: Verfeinert wird das Gemalte mit einzelnen Glitzerpartikeln.  „Man kann auch Klebesteine nehmen, das dauert dann aber länger“, sagt Abajur. 

Hier geht es zur Bilderstrecke: So schminkt Maskenbildner Sergio Abajur Sophie zum Frühling