Karneval 2018 in Neuss: Karnevalisten stürmen die Hofburg

Es wird jeck: Neusser Karnevalisten stürmen die Hofburg

Das Prinzenpaar Dieter IV. und Novesia Heike II. Hahn ist in seine Hofburg eingezogen. Der Karnevalsausschuss nutzte die Gelegenheit im Dorint-Hotel, um zugleich verdiente Mitglieder zu ehren. Ein besonderer Dank galt Reiner Franzen.

Emilia (7), Sina (7) und Celine (8) sind süße Minis bei der Kinder- und Jugendtanzgarde der Blauen Funken. Am Samstag aber waren sie zusammen mit den anderen Tanzmädchen ins Dorint-Hotel gekommen, um einen bunten Rahmen für eine weitere Station des Neusser Prinzenpaares auf seinem Weg durch die Session zu bilden - dem Einzug in die Hofburg, dem Domizil für die tollen Tage des Winterbrauchtums. Gleichzeitig hatte der Karnevalsausschuss (KA) die angeschlossenen Gesellschaften zum Neujahrsempfang mit Ehrungen eingeladen.

Der Abend hatte traditionell mit einer Messe in St. Quirin begonnen - das Gotteshaus war diesmal voller farbenfroher Kostüme und Uniformen, für musikalische Begleitung sorgte die Kleinenbroicher Blaskapelle. Mit Fackelschein und klingendem Spiel war es dann zum Dorint-Hotel gegangen, wo Manager Jörg Schulte, gleichzeitig auch Kommandant der Stadt- und Prinzengarde, Dieter IV. und Novesia Heike II. Hahn nach erfolgreicher Stürmung der Abwehrmauern durch die Garden gern Einlass in die prinzliche Hofburg gewährte. Genauso souverän meisterte das Prinzenpaar eine traditionelle Aufgabe, die diesmal darin bestand, im Wettbewerb mit einer närrischen Putzkolonne ein Karnevalsmotiv zu malen.

"Mit Schwung gehen wir nun in die zweite Hälfte der Session", betonte KA-Präsident Jakob Beyen in seiner Begrüßung, die gleichzeitig als Neujahrsansprache galt. Und er betonte mit Stolz, dass von den rund 230 Terminen für das Prinzenpaar immerhin etwa 160 gemeinnützigen Einrichtungen gelten. Auch das Prinzenwiegen für reichlich Kamelle sei nach Terminschwierigkeiten gesichert - am 27. Januar um 13 Uhr im Rewe-Mark Reuschenberg.

  • Neuss : Neuer Karnevalsprinz

Prinz Dieter und Novesia Heike Hahn hatten zum Neujahrsempfang etliche Orden mitgebracht - der Einstieg für den KA, verdiente Mitglieder aus den einzelnen Gesellschaften zu ehren. Mit launigen Worten zeichnete Vizepräsident Reiner Franzen als Anerkennung für ihr Engagement Ralf Pütz, Erika Vogt, Stefan Küppers, Volker Püschel, Jürgen Müller, Jennifer Bilk, Alexander Mehl und Frank Nordmann mit der Bronzenen Verdienstmedaille aus. Mit Silber wurden Jörg Wessel, Karl-Heinz Geißler, Ewald Wörmann und Carsten Dorweiler bedacht.

Den besonderen Höhepunkt der Auszeichnungen hatte sich KA-Präsident Beyen selbst vorbehalten: die Verleihung der Goldenen Verdienstmedaille an Reiner Franzen, den Vize an seiner Seite. Vom Kinderpräsident zum bekannten Kappes Tünn, vom Buur us Nüss in einer RTL-Sitzung bis zum Stammtisch Neusser Karnevalisten, Moderator und Gesellschafts-Präsident: Als Schausteller, Zugleiter und Cheforganisator im Neusser Karnevalsgeschehen habe Franzen ein hohes Ansehen erlangt. Franzen habe sich um den Neusser Karneval in besonderem Maße verdient gemacht. Jetzt, wo er kürzer treten wolle, sah Beyen den Moment, ihm für 50 Jahre Verbreitung von Freude und Frohsinn zu danken.

(NGZ)