1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Kanalbau behindert in Gnadental den Verkehr

Neuss : Kanalbau behindert in Gnadental den Verkehr

Kanalbauarbeiten erschweren in diesen ersten frostfreien Tagen des Jahres an einigen Stellen das Durchkommen in der Stadt.

Nachdem die Straße an der Obererft wegen Kanalbauarbeiten im Kreuzungsbereich Schillerstraße bis Ende April gesperrt werden musste, beginnt die Infrastruktur Neuss am Montag (8.) mit dem zweiten Bauabschnitte an der Gnadentaler Allee. Kanalbauarbeiten dort haben auch Auswirkungen auf die Linienführung der städtischen Verkehrsbetriebe.

Schon seit einigen Wochen ist Infrastruktur Neuss im Gebiet Gnadentaler Allee und Artur-Platz-Weg aktiv. In insgesamt vier Bauabschnitten werden dort rund 2,4 Kilometer Regenwasser- und Schmutzwasserkanäle durch neue, teilweise größer dimensionierte Rohre ersetzt. Dies betrifft auch die Einmündungsbereiche der Straßen Im Klosterfeld, Im Melchersfeld und Abteiweg in die Gnadentaler Allee. Gleichzeitig wird der überwiegende Teil der Kanalhausanschlüsse bis zu den Grundstücksgrenzen erneuert. Die Baumaßnahme wird insgesamt voraussichtlich 18 Monate in Anspruch nehmen. In dieser Zeit, so betont Infrastruktur Neuss, bleiben die Straßen für den Anliegerverkehr bis zum Bauabschnitt frei. Auch die Zufahrt zum Parkplatz Ladenzentrum bleibt während dieser Zeit frei. Und die Straße Im Oberfeld bleibt für Anlieger erreichbar.

Der Arthur-Platz-Weg bleibt ab Montag allerdings gesperrt, und auch auf der Gnadentaler Allee kommt es zu Behinderungen im Straßenverkehr. Der Durchgangsverkehr wird umgeleitet. Für die Dauer von einem Jahr wird die Buslinie 854 in beide Fahrtrichtungen über Berghäuschensweg und Nixhütter Weg umgeleitet.

(-nau)