1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Kammerakademie mit Anu Tali

Neuss : Kammerakademie mit Anu Tali

Die estnische Dirigentin gehört zu den führenden der jüngeren Musikerinnen.

Wenn die Dirigentin Anu Tali zum Taktstock greift, weht ein frischer Wind durch die Konzertsäle. Erstmals leitet die estnische Künstlerin die Deutsche Kammerakademie (DKN), die im fünften Abonnementkonzert im Zeughaus wie geplant mit Werken von Samuel Barber den Auftakt gestaltet. Doch danach folgen auf Wunsch von Tali Kompositionen ihre Landsmänner Erkki-Sven Tüür und Tõnu Kõrvits. Auch die "Vier Temperamente" von Paul Hindemith sind ein Wunsch - in diesem Fall der Solistin Tamara Stefanovich, die wie ihre Kollegin am Pult in den größten Konzertsälen daheim ist. Ursprünglich war das "Tirol Concerto" von Philipp Glass geplant.

Als eine der faszinierendsten jungen Dirigentinnen der heutigen Szene gehört Anu Tali einer neuen Generation von Künstlern an, die auf der Suche nach frischen musikalischen Ideen sind. Und auch sie gehört sie zu den Anwärterinnen für den Chefdirigenten-Posten der DKN, die viel Renomée mitbringen. Allerdings stünde dann zum ersten Mal kein Streicher am Pult, denn Anu Tali hatte sich zunächst zur Pianistin ausbilden lassen. Die 1972 in Tallin geborene Künstlerin absolvierte danach ein Studium an der Estnischen Musikakademie und an der Meisterklasse in Sankt Petersburg. Im Sommer 2006 debütierte sie mit einer "Carmen"-Produktion bei den Savonlinna-Opernfestspielen. Ihre Zwillingsschwester Kadri, mit der sie 1997 das Nordic Symphony Orchestra (vormals estnisch-finnisches Symphonieorchester), gründete, betreut sie und das Orchester, zu dem Musiker aus 15 Nationen gehören, als Managerin.

Tamara Stefanovich wurde 1973 in Belgrad geboren, hat jüngst in Zusammenarbeit mit dem Klavier-Festival Ruhr ein innovatives pädagogisches Online-Projekt veröffentlicht, in dem sie interaktiv Boulez' "Notations" analysiert. Die Pianistin ist Mitbegründerin und Kuratorin des Festivals "The Clearing" bei den Portland International Piano Series.

Info Markt, Sonntag, 22. April, 11 Uhr

(hbm)