1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Kamera-Autos bald offenbar auch in Neuss

Neuss : Kamera-Autos bald offenbar auch in Neuss

Wer nicht will, dass sein Haus im weltweiten Netz zu sehen ist, sollte jetzt Einspruch einlegen. Denn Microsoft startet nun auch in Deutschland seinen Dienst Streetside. Ähnlich wie bei Googles Street View stellt der US-Konzern Bilder von Straßen und Häusern ins Netz.

In Essen, Bochum und Dortmund sind die Kamera-Autos im Auftrag von Microsoft in den nächsten Monaten unterwegs, insgesamt sollen Bilder aus rund 50 deutschen Städten ab 100 000 Einwohner gemacht werden. Auch Neuss steht laut Mircosoft "sehr wahrscheinlich" auf dem Plan.

Microsoft hat aus der Debatte um Street View gelernt: Anders als Google bietet der Konzern Bürgern bereits im Vorfeld an, Widerspruch gegen die Veröffentlichung der Bilder einzulegen. Bei Google konnten sie erst später widersprechen. Bis zum 30. September läuft die Frist. Im Oktober sollen erste Bilder unter maps.bing.com online gehen.

Microsoft sammelt mehr Daten als Google. Die Kamerawagen messen auch den Abstand zwischen Gebäuden. Das soll laut dem Unternehmen etwa Rettungsdiensten helfen. Daneben zeichnen die Autos Informationen über WLAN-Netze auf. Die sollen Handy-Nutzern ermöglichen, ihren Standort ermitteln zu lassen. Laut Microsoft werden dabei keine persönlichen Daten gespeichert.

Bei der Einführung von Street View hatte es viel Protest gegeben: Rund 250 000 Bürger widersprachen bislang — wie viele davon in Neuss wohnen, will Google nicht verraten. Allein die Möglichkeit über die Stadt einen Sammelwiderspruch einzulegen, nahmen 280 Bürger wahr.

Gegen Microsofts neuen Dienst haben bislang rund 500 Bürger deutschlandweit bereits vor Beginn der Frist Einspruch eingelegt. Ob man Einspruch einlegen sollte oder nicht, dazu gibt die Stadt keinen Rat. "Das muss jeder selbst entscheiden", sagt Sprecher Sascha Severin. Das Senden eines Widerspruchs ist möglich im Internet www.microsoft.com/maps/de-DE/streetside.aspx; per Post an: Microsoft Deutschland GmbH, Widerspruch Bing Maps Streetside, Postfach 101033, 80084 München.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Die größten Google-Street-View-Lacher

(NGZ)