Jröne Meerke in Neuss Vorwürfe nach qualvollem Gänse-Tod

Nordstadt · Der Tierschutzverein „Notpfote“ erhebt schwere Vorwürfe gegen die Stadt. Demnach unternehme die Verwaltung zu wenig, um die Schneegans-Population am Jröne Meerke zu schützen. Ein Tier verendete jetzt qualvoll.

 Babette Terveer am Jröne Meerke liegt das Schicksal der Schneegänse am Jröne Meerke am Herzen. Von der Stadt erwartet sie zusätzliches Engagement.

Babette Terveer am Jröne Meerke liegt das Schicksal der Schneegänse am Jröne Meerke am Herzen. Von der Stadt erwartet sie zusätzliches Engagement.

Foto: Andreas Woitschützke

Im Jröne Meerke hängt eine Hinweis-Tafel mit Informationen über die dort lebende Schneegans-Population. In der Erklärung, was es mit den gelben Ringen auf sich hat, mit denen die Tiere versehen sind, wird die Gans mit der Nummer „D16“ als Beispiel genannt. Diese Gans musste nun einen tragischen Tod sterben – wurde platt gefahren von einem Auto. Unserer Redaktion liegen Fotos vor, die zu schrecklich sind, um sie abzudrucken.