Jörg Geerlings verzichtet auf erneute Kandidatur als CDU-Chef in Neuss

Brautmeier und Rosen wollen Vorsitzender werden: Geerlings verzichtet auf erneute Kandidatur als CDU-Chef in Neuss

Jörg Geerlings, seit 2005 Vorsitzender der Neusser CDU, steht für eine weitere zweijährige Amtszeit nicht zur Verfügung, wenn der Stadtverband am 20. März eine neue Führung wählt.

Über seine Entscheidung unterrichtete der Landtagsabgeordnete am Montagabend den Parteivorstand im Rahmen einer turnusmäßigen Sitzung.

In der Zusammenkunft wurde zudem bekannt, dass der frühere Leiter der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen, Jürgen Brautmeier aus Uedesheim, seine Bewerbung angemeldet hat. Brautmeier war im Landtagswahlkampf 2017 Wahlkampfleiter von Jörg Geerlings.

  • Analyse : Wird Jörg Geerlings wieder zum Zauderer?

Damit zeichnet sich wie schon 2016 eine Kampfabstimmung um den Neusser Parteivorsitz bei der CDU ab. Damals hatte sich Geerlings gegen Michael Werhahn durchgesetzt. Bereits vor einigen Wochen hatte der Stadtverordnete Sebastian Rosen seine Kandidatur als CDU-Chef für den Fall angekündigt, dass Jörg Geerlings nicht mehr antreten sollte.

(lue-)