1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

ISR Neuss will Tennisanlage und Bogenschießwiese übernehmen

International School on the Rhine Neuss : ISR übernimmt Tennisanlage und Bogenschießwiese

Die Internationale Schule will ihren Campus am Konrad-Adenauer-Ring arrondieren und nach der Bezirkssportanlage Stadtwald auch die benachbarte Bogenschießwiese und die Tennisanlage samt Parkplatz übernehmen.

Darüber informierte die Stadtverwaltung jetzt den Rat und ließ diesen wissen, dass sie  Vertragsgespräch mit Peter Soliman aufnehmen wird, dem geschäftsführenden Gesellschafter der ISR. In diesem Zusammenhang wird sie auch versuchen, Einvernehmen mit dem Schießssportclub  Neuss Reuschenberg sowie dem Tennisclub Stadtwald einerseits und der ISR andererseits herzustellen.  Mit beiden Vereinen habe  Soliman bereits gesprochen, berichtet Sportdezernent Matthias Welpmann in einem Schreiben, beide hätten bislang keine Einwände dagegen  vorgetragen, dass die Stadt die Liegenschaften abgibt – solange sie wie bisher auf den Anlagen ihren eigenen Sport weiter ausüben können. Im Fall der Bezirkssportanlage Stadtwald, wo der Polizeisportverein ansässig ist, gelang das reibungslos.  Die ISR hatte die Anlage Anfang 2019 in Erbbaurecht übernommen und das Vereinsheim erworben, aber auch Investitionen angekündigt und umgesetzt. Auflagen wie den Umbau des Tennen- in einen mit Kunstrasen befestigten Allwetterplatz hätte die ISR, so stellt die Stadt zufrieden fest, „vertragsgemäß erfüllt“.  Solimans Vorstellungen zur Erweiterung des ISR-Campus gehen in die Richtung, das Grundstück der Bogenschießwiese  mit insgesamt 12.000 Quadratmetern zu kaufen und die Tennisanlage mit ihren sieben Plätzen, auf der der TC Stadtwald seit dem Jahr 1980 ansässig ist, in Erbpacht zu übernehmen. Zu klären sei, was mit dem vereinseigenen Tennisheim wird.

(-nau)