1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: International einkaufen auf der Furth

Neuss : International einkaufen auf der Furth

Die Neusser Furth ist ein Viertel mit internationalem Flair – und das verdankt sie nicht nur den chinesischen Restaurants und türkischen Schnellimbissen. Auch mehrere kleine Feinkostläden haben sich in der Nordstadt niedergelassen.

Die Neusser Furth ist ein Viertel mit internationalem Flair — und das verdankt sie nicht nur den chinesischen Restaurants und türkischen Schnellimbissen. Auch mehrere kleine Feinkostläden haben sich in der Nordstadt niedergelassen.

Auf der Neusser Furth haben sich neben zahlreichen Bäckern, Discountern, Kiosken und Restaurants auch viele Geschäfte mit internationalem Flair niedergelassen. Damit sind aber nicht nur die türkischen Schnellimbisse, italienischen Eiscafés oder chinesischen Restaurants entlang der Straße gemeint, sondern auch kleine Feinkostläden, die dem Kunden eine große Auswahl an Spezialitäten aus dem Ausland bieten.

Auf der Further Straße finden Liebhaber von italienischem Essen das "Enoteca dell' Arte". Inhaberin Birgit Fischer verkauft dort neben den Klassikern wie Antipasti, Risotto, Olivenöl und Pasta auch Saucen, Süßigkeiten, Kaffee und Gewürze.

Die Liebe zu Italien hat die 45-jährige Neusserin vor vierzehn Jahren auf die Idee gebracht, sich mit einem Feinkostladen selbstständig zu machen: "Ich habe immer schon gerne Urlaub in Italien gemacht. Und nun kann ich mich jeden Tag mit diesem Lebensgefühl umgeben." Dem Motto entsprechend hat Fischer das Ladenlokal im mediterranen Stil eingerichtet: Rustikales Parkett, Bilder von Weinreben, bronzene Kronleuchter und deckenhohe Holzregale — bestückt mit unzähligen Wein- und Grappaflaschen. "In meinem Sortiment habe ich neben den gängigen Größen auch Großformate, von der 1,5 Liter Magnum bis hin zur Nebukadnezar mit 15 Litern", erzählt Fischer stolz. Wer nicht nur italienisch speisen, sondern sich auch stilecht einrichten möchte, kann beim "Enoteca dell' Arte" auch Kochzubehör und Geschirr kaufen.

Wer kein Freund der italienischen Küche ist, der begibt sich weiter nach Süden, vorbei an einem griechischen Weinhandel und einem Studio für Thai-Massage. Auf der Further Straße, direkt hinter dem Hauptbahnhof, befindet sich das "Tienda Ibercia". Vor etwa einem Monat hat Jose Marrero dort seinen Lebensmittelladen mit spanischen und portugiesischen Spezialitäten eröffnet. ",Tienda' heißt übersetzt Geschäft, ,Iberica' steht für Portugal und Spanien, mein Heimatland", erklärt Marrero. Der 47-Jährige hat vorwiegend ausländische Kunden — genau das ist der Grund dafür, dass er sein Geschäft in der Nordstadt eröffnet hat. "Ich wohne eigentlich in Jüchen, aber in Neuss leben sehr viele Portugiesen und auch einige Spanier, die ich nun mit landestypischen Produkten versorgen kann", sagt er. In zwei großen Kühltruhen lagern kiloweise Fisch und Meeresfrüchte — auch das portugiesische Nationalgericht "Bacalhau", zu deutsch: Klippfisch. Zusätzlich können seine Kunden aus landestypischen Wurst- und Käsesorten wie dem Serrano-Schinken, dem Schafkäse Queso Manchego und der würzigen Chorizo-Wurst wählen. Jeden Freitag gibt es außerdem frisches Obst und Kuchen. Zu dem Sortiment des "Tienda Iberica" gehören auch Konserven, Kaffee, Marmelade, Kekse und alkoholische Getränke. Unter letztere fallen nicht nur diverse Weinsorten, sondern auch portugiesisches Bier — vielleicht einmal eine Alternative zum Neusser Traditionsgebräu, dem Altbier.

(NGZ)