1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

In Neuss beginnt Polizist Jürgen Kreuels als Bezirksdienstbeamter

Polizeilicher Ansprechpartner in Erfttal und Gnadental : Neuer Bezirksdienstbeamter will Netzwerk aufbauen

In den Neusser Stadtteilen gibt es ein neues „Gesicht der Polizei“: Jürgen Kreuels wird Bezirksdienstbeamter. Er hat bereits ein Ziel in seiner neuen Position vor Augen.

Als „Gesicht der Polizei“ bezeichnete Landrat Hans-Jürgen Petrauschke die Position der Bezirksdienstbeamten. Dieses Gesicht wird in Erfttal und Gnadental zukünftig das von Polizeihauptkommissar Jürgen Kreuels sein. Er löst damit Wilfried Tschiche ab. Im Rahmen eines Pressegesprächs wurde der neue Ansprechpartner der Bürger von Landrat und Bürgermeister Reiner Breuer vorgestellt.

„Wir sind froh, jemanden zu haben, der Erfahrung mitbringt“, sagte Petrauschke – denn an Erfahrung mangelt es Kreuels nicht. Nach seinem Wehrdienst begann er 1989 seine Ausbildung an der Polizeischule in Linnich. Bis 2002 war er im Wach- und Wechseldienst in Kaarst und Korschenbroich eingesetzt. Unterbrochen wurde dieser Dienst 2000 von einem einjährigen Auslandseinsatz im Rahmen eines UN-Einsatzes im Kosovo. Anschließend war er vier Jahre im Verkehrsdienst tätig, bevor er erneut in den Wach- und Wechseldienst nach Meerbusch wechselte. Ab 2010 war der Polizist für dreieinhalb Jahre als Fußstreife in Neusser Brennpunkten unterwegs. Zuletzt arbeitete er acht Jahre als Verkehrssicherheitsberater und Opferschützer. In seiner Freizeit ist der 55-Jährige aus dem Kreis Viersen als Schütze oder als Backpacker in entlegenen Gebieten unterwegs. „Nun geht er auf Entdeckungsreise in Erfttal und Gnadental“, scherzte Breuer. Er betonte, dass ein guter Draht zur Bürgerschaft für den Bezirksdienstbeamten besonders wichtig sei. Das weiß auch Kreuels: „Es ist mein Ziel ein Netzwerk aufzubauen. Ich kann meine Arbeit als verbindendes Element zwischen der Polizei und den Bürgern umso besser machen, je mehr Unterstützung ich von den Menschen erhalte.“

  • Sabine Raecher wird die neue Gleichstellungsbeauftragte
    Personal im Rhein-Kreis : Die neue Frau für Gleichstellungsfragen
  • Petrauschke, Greven, Koch und Semmler (v.l.).
    Neuer Polizeibeamter : Klaus Greven geht im Kaarster Westen auf Streife
  • Wohnen im Rhein-Kreis Neuss : Kreis setzt auf Pyramis als Partner im Wohnungsbau

Erfttal und Gnadental waren ihm bis zu seinem Dienstbeginn am 1. September noch unbekannt. „Es sind schöne Stadtteile, die aber auch Herausforderungen mit sich bringen“, so Breuer. Ilona Schliebs, Leiterin des Bezirksdiensts, ist sich jedoch sicher, dass Kreuels seine Arbeit dort gut machen werde. Während einer gemeinsamen Dienstzeit in Kaarst habe sie ihn als ambitionierten Polizisten kennengelernt, betonte Schliebs.