Großeinsatz in der Nordstadt: Mann stirbt bei Brandanschlag auf Wettbüro in Solingen
EILMELDUNG
Großeinsatz in der Nordstadt: Mann stirbt bei Brandanschlag auf Wettbüro in Solingen

Immobilien in Neuss CDU fordert Lotsen-Stelle für energetische Sanierung

Neuss · Wer seine Immobilie energetisch sanieren lassen möchte, muss sich zunächst mit einer ganzen Menge Fragen beschäftigen – von der besten Lösung über Kosten bis zu Fördermöglichkeiten. Eine zentrale Anlaufstelle soll helfen.

Sven Schümann ist CDU-Fraktionsvorsitzender in Neuss.

Sven Schümann ist CDU-Fraktionsvorsitzender in Neuss.

Foto: CDU Neuss

Lotsen sollen Eigentümern bei der energetischen Sanierung ihrer Häuser mit einer ganzheitlichen Beratung helfen. „Nicht sanierte Wohnungen und Gebäude haben einen hohen Heizenergiebedarf und dadurch sehr hohe Betriebskosten. Die nächste Heizkostenabrechnung wird viele Menschen stärker belasten“, erklärt der CDU-Fraktionsvorsitzende Sven Schümann. „Angesichts der hohen Energiepreise und der ambitionierten Klimaziele unserer Stadt wollen wir die Rahmenbedingungen dafür schaffen, dass mehr Häuser energetisch saniert werden können.“

Bisher wird die Beratung für die energetische Sanierung von Immobilien in Neuss von den Stadtwerken, der Sparkasse, privaten Anbietern und der Verbraucherzentrale getragen. Die CDU will sich dafür einsetzen, dass weitere Beratungsangebote geschaffen werden. „Die Energieeinsparung bei Wohnungen ist wahrscheinlich der größte derzeit mögliche Beitrag zum Klimaschutz auf kommunaler Ebene“, so Schümann weiter.

Die energetische Sanierung von Gebäuden sei vielschichtig und werde von vielen Akteuren begleitet. Für die Entscheidung, eine Sanierung anzugehen, wäre eine zentrale Stelle mit einer Kümmererfunktion, die keine eigenen wirtschaftlichen Interessen habe, hilfreich. „Eine solche Anlaufstelle für eine Erstberatung, die alle Aspekte der energetischen Sanierung im Blick hat, alle Fallstricke kennt, Fragen bündelt sowie kompetente Ansprechpartner für Förderungen und Umsetzung vermittelt, wäre ein großer Gewinn“, meint Jan-Philipp Büchler (CDU), Vorsitzender des Ausschusses für Strukturwandel, Wirtschaft und Beschäftigung.

(NGZ)