Illegale Kriegswaffe in Wohnung im Rhein-Kreis Neuss gefunden

Durchsuchung im Rhein-Kreis Neuss: Illegale Kriegswaffe in Wohnung gefunden

Anfang April haben Zollbeamten bei einer Durchsuchung in einer Wohnung im Rhein-Kreis Neuss mehrere Waffen gefunden. Darunter auch eine illegale Kriegswaffe.

Wie der Zoll am Mittwoch mitteilte, fand die Durchsuchung bereits am 3. April statt. Die Beamten fanden in einer Wohnung im Rhein-Kreis Neuss eine vollautomatische Zastava M70 sowie weitere illegale Waffen und Waffenteile wie Schalldämpfer, Verschluss und Lauf für Langwaffen, drei Karabiner, Munition und zwei Elektroschocker sicher. In welcher Stadt im Rhein-Kreis die Durchsuchung stattfand, wollen die Ermittler nicht bekannt geben.

Auch Monition fanden die Zollbeamten in der Wohnung. Foto: Zollfahndung Essen

Gegen den 45-jährigen Deutschen aus dem Kreis Neuss wird nun ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Waffengesetz geführt. Da zuvor der Verdacht bestand, dass der 45-Jährige illegale Waffenteile gekauft hatte, erließ das Amtsgericht Düsseldorf auf Antrag der Staatsanwaltschaft einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des Mannes.

Gegen den Mann wurde nun auch ein Verfahren wegen des Verdachtes des Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz eingeleitet.

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version dieses Textes hatte es geheißen, die Waffe sei in einer Wohnung in Neuss gefunden worden. Das war nicht korrekt. Die Ermittler gaben lediglich bekannt, dass es sich um eine Wohnung im Rhein-Kreis handelt. Die Stadt nannten sie nicht. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.

(ots)