1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Hochbetrieb für die DHL-Paketzusteller in Neuss zur Weihnachtszeit

Bis zu 10.000 Pakete am Tag in Neuss : Endspurt für die Paketzusteller

Weihnachtszeit ist Paketzeit. In der Woche vor dem vierten Advent herrscht in den Filialen, Lagern und Packstationen der DHL Hochbetrieb. Bei einer Abgabe bis Donnerstag, 20. Dezember, garantiert die Post eine Zustellung bis Heiligabend.

Während viele schon den vorweihnachtlichen Urlaub genießen oder nur noch die letzten Tage im Büro abwarten, herrscht bei dem Paketdienst der deutschen Post, DHL, Hochbetrieb. Denn Weihnachtszeit ist Paketzeit. Rund 60.000 Pakete pro Woche liefert die DHL allein in Neuss aus, in den letzten Tagen vor dem vierten Advent werden die Sendungsmengen noch höher. 25 zusätzliche Paketboten helfen in Neuss aus. Noch ist die Stoßzeit nicht vorbei – bei Abgabe bis Donnerstag, 20. Dezember, garantiert die Post, dass Pakete innerhalb Deutschlands ihr Ziel noch bis Heiligabend erreichen.

Auch nur wenige Tage vor Weihnachten hat die Postfiliale am Neusser Hauptbahnhof noch Kunden, die sich um die letzten Weihnachtsgeschenke für Freunde und Familie kümmern. Manche von ihnen halten kleine liebevoll verpackten Pakete mit Büchern in der Hand, andere schleppen mit Mühe gleich mehrere Großsendungen zum Schalter. Viele wiederum verlassen die Filiale mit einer Sendung, die wohl in schon bald unter einem geschmückten Weihnachtsbaum ihren neuen Besitzer erfreuen wird.

  • Bei der Zweigstelle der DHL im
    Mönchengladbach : Vorweihnachtlicher Hochbetrieb
  • Radevormwald : Getränkemarkt und DHL-Filiale am Wuppermarkt geschlossen
  • Cevdet Candan in seinem Kiosk in
    Lintorf bekommt eine neue Poststelle an der Speestraß : Lintorf bekommt eine neue Post-Filiale

Die bundesweite Anzahl der Paketsendungen, die allein durch die DHL jährlich befördert werden, liegt mittlerweile bei deutlich mehr als einer Million. In den letzten drei Jahren wurden stets jeweils etwa 100 Millionen mehr Pakete ausgeliefert als im Vorjahr. Wenn es bei diesem Muster bleibt, wird die Zahl der bundesweit beförderten Pakete für dieses Jahr 1,5 Milliarden erreichen. Auch in Neuss ist die Tendenz steigend, bestätigt Britta Töllner, Sprecherin der DHL. „Der Treiber für diese Entwicklung ist der Online-Versandhandel“, sagt sie. Der Weg zum Paket ist vielfältig. Auch wenn heute über Stationen, Läden und Filialen viele Sendungen abgeholt werden, sind die Zusteller immer noch die Schlüsselfiguren der DHL-Lieferkette. „Ein Großteil der Sendungen erreicht den Empfänger direkt durch unsere Zusteller“, sagt Töllner.

Für die Kuriere bedeutet die Weihnachtszeit also nicht nur Lebkuchen und Glühwein, sondern vor allem eine höhere Arbeitsbelastung. Bis zu 200 Sendungen haben die Zusteller in ihrem Wagen auf einmal, so Töllner. Um sicherzustellen, dass in Neuss auch in der Weihnachtszeit alle Sendungen ihre Empfänger erreichen, hat die DHL aufgestockt. 25 zusätzliche Paketboten verstärken das Team der Zustellbasis im Taubental. Für die neuen Arbeitskräfte bestehe „aufgrund des Wachstums durchaus eine Möglichkeit der Weiterbeschäftigunging“, so Töllner.

Die Basis der DHL im Taubental ist eine der wichtigsten Stationen für die Pakete in Neuss und Grevenbroich. Sie eröffnete vor fünf Jahren, seitdem wurden dort mehr als 11,6 Millionen Paketsendungen bearbeitet. Aus dem 14.000 Quadratmeter großen Gebäude werden 60 Zustellbezirke beliefert, im Schnitt werden von der Basis aus rund 6000 Paketzustellungen am Tag abgewickelt, in der Weihnachtszeit sind es bis zu 10.000. Um kurz vor 5 Uhr kommt der erste Lkw an der Zustellbasis an, erst nach 20 Uhr verlässt der letzte Lieferwagen das Taubental.