1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Helga Koenemann: Koalition mit der FDP bleibt

Neuss : Helga Koenemann: Koalition mit der FDP bleibt

Nur eine Antwort, zumindest eine konkrete, blieb die CDU-Fraktionsvorsitzende Helga Koenemann NGZ-Redaktionsleiter Ludger Baten beim Talk auf dem blauen NGZ-Sofa schuldig, nämlich die nach konkreten Ansätzen zum Masterplan. Da betonte die Rechtsanwältin nur, dass man in Bezug auf den Plan mit dem Koalitionspartner FDP "gut über die Runde gekommen ist". Ansonsten wolle man nun abwarten, was die Verwaltung vorgibt. Von Baten gleich zu Beginn der Veranstaltung auf den "veritablen Koalitionsstreit" angesprochen, ließ sich Koenemann nicht aus der Ruhe bringen.

"Natürlich wird unsere Koalition weiter bestehen", betonte die Politikerin. In ersten Gesprächen hätten sowohl der Fraktionsvorsitzende der FDP als auch sein Stellvertreter bekundet, weiter machen zu wollen. Die Schnittmengen der Übereinstimmungen seien groß. Letztlich hätten alle ein gemeinsames Ziel: die Stadt nach vorne zu bringen.

Und schließlich waren nicht nur Parteifreunde, sondern auch Vertreter der FDP zum Talk, der von der Frankenheim-Brauerei unterstützt wird, in die "Hafenliebe" gekommen. Dass die Themen "Kitabeiträge" und "Windenergie" gleich zu Beginn ihrer Amtszeit zu so harten Auseinandersetzungen geführt hatten, damit hatte sie natürlich nicht gerechnet, doch von einer Krise möchte sie dennoch nicht sprechen. Und auf ihr Wahlergebnis, das keine überzeugende Mehrheit erbracht hatte, angesprochen, meinte sie: "Wenn die Wahl jetzt wäre, hätte ich ein besseres."

Info Das ausführliche Interview wird in der Samstagsausgabe veröffentlicht.

(agoe)