1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Heimatverein Holzheim: Schornstein vor Abwahl

Neuss : Heimatverein Holzheim: Schornstein vor Abwahl

Der Streit im Vorstand des Holzheimer Heimatvereines spitzt sich offenbar weiter zu. Wenn am Mittwoch, 7. November, die im Krawall abgebrochene Mitgliederversammlung fortgesetzt wird, soll auch der Antrag auf Abwahl des Vorsitzenden Peter Schornstein auf der Tagesordnung stehen. Dessen Amtszeit würde nominell erst im Jahr 2014 enden.

Schornsteins Kritiker reiben sich an der Amtsführung des Vorsitzenden, der in Doppelfunktion auch Geschäftsführer ist. Schriftführerin Susanne Sikora und Pressewart Gerd Auweiler waren schon 2011 zurückgetreten, Schatzmeister Heinz Bloemacher und der zweite Vorsitzende Willy Lohkamp hatten ihren Rücktritt ebenfalls angekündigt, betont Schornstein. Er habe versucht, neue Kandidaten für den Vorstand zu gewinnen, doch denen sei diese Arbeit madig gemacht worden. Zum Bruch war es schließlich über die Ankündigung von Lohkamp und Bloemacher gekommen, den Vorstand in Doppelpositionen besetzen zu wollen – für den Fall einer Krankheitsvertretung. Das hält Schornstein für Blödsinn.

Die Kritik am Vorsitzenden kommt allerdings nicht nur aus dem Vorstand. Auch im Arbeitskreis Partnerschaften, so betonen Marita und Hans Creutz,Willi Oberbach und Gert Auweiler in einer Stellungnahme, sei Schornstein inzwischen völlig isoliert. "Wir Komiteemitglieder mussten leider feststellen, dass Peter Schornstein nichts von partnerschaftlicher Zusammenarbeit hält. Er gebärdete sich als Despot, nur sein Wort gilt", führen die vier Unterzeichner Klage. Mit ihnen war es zum Krach gekommen, weil Schornstein aus gesundheitlichen Gründen die Pfingstfahrt nicht leiten konnte und Vorbereitung und Durchführung delegierte, trotzdem aber in allen Punkten das letzte Wort haben wollte. Dabei würden sie die Verdienste nicht verkennen, die sich Schornstein um den Verein erworben hat, heißt es am Ende.

(NGZ)